Paros // unsere Unterkunft in der Bucht von Santa Maria

Unbeauftragte Werbung-
Paros ist unser Wohlfühlort, unser Urlaubszuhause. Die Insel an sich. Weil sie so wunderbar vielseitig und gemütlich ist. Weil sie traumhafte Strände und wundervolle kleine Städtchen hat.
Weil sie nicht an jeder Ecke für Touristen hergerichtet ist und es trotzdem alles gibt was man braucht. Man findet leere Buchten genauso wie prall gefüllte Strände und Tavernen.
Irgendwie eine Familieninsel und irgendwie auch eine Insel für die Jungen und Schönen. Unaufgeregt und mit offenen Armen für jeden.

Die Wahl der Unterkunft

Wir waren schon sehr oft auf dieser kleinen Insel kurz vor Athen. Viele Zeilen habe ich auch hier schon über unsere Urlaube auf Paros und unsere unterschiedlichen Unterkünfte geschrieben. Obwohl wir unsere liebste Urlaubsinsel schon gefunden haben, so fehlt uns irgendwie noch die perfekte Unterkunft. Jedesmal, wenn wir hier unterwegs sind und die leeren Grundstücke am Meer sehen, fragen wir uns, ob wir nicht selber eine für uns perfekte Unterkunft hier bauen können. Ob und wie so etwas realisierbar wäre, weiß ich nicht und bisher sind es nur Träume. Aber schön wäre es!
Dieses Jagr sind wir in einem Ferienhaus mit großem umliegenden Grundstück direkt am Meer und auch noch ganz in der Nähe des malerischen Fischerörtchens Naoussa.
Etwas östlich des kleinen Ortes tut sich eine wundervolle Landzunge auf, die Santa Maria heißt.  Auf dem Weg zwischen Naoussa und Santa Maria  liegt unser Ferienhaus  an einer kleine  lagunenartigen Bucht. Das Wasser geht wirklich super weit flach und wellenfrei ins Meer und ermöglicht uns und den Löwen viele entspannte Wassermomente. Dadurch, dass sie fast überall stehen können, können sie mit ihren Schwimmflügeln einfach drauf los düsen und wir alle fühlen uns sicher. Die Jungs paddeln sich mit ihren Schwimmflügeln durch das Wasser und sind der festen Überzeugung sie können schwimmen. Stolz über beide Ohren natürlich. Vom Grundstück fällt man durch den eigenen Zugang zum Meer quasi ins Wasser. Ich liebe das Gefühl, einfach noch mal kurz reinspringen zu können.

Was wir brauchen,um uns zu entspannen

Und in diesem Jahr merke ich, dass es auch wichtig ist, dass die Kinder einfach mal machen können. Rumlaufen, stromern, Steine untersuchen und frische Trauben ernten. Dass sie Platz haben, um ins kreative Spiel zu kommen, ohne dass man immer ein Auge auf sie haben muss. Auf diesem Grundstück stehen zwei Ferienhäuser und wir haben das Glück, dass das andere Haus gerade nicht vermietet ist. Daher sind wir ganz alleine hier. Ich merke wie sehr es mich hier im Urlaub entspannt, keine anderen Gäste um mich zu haben. Niemand der unsere Handlungen mit den Kindern beobachtet oder besser noch, kommentiert. Niemand der guckt wenn Unfälle passieren oder der eine oder andere Wutanfall ausgehalten werden muss. Es ist ruhig hier. Nicht nur das Grundstück ist privat, auch der Strand ist nur auf Umwegen öffentlich zugänglich. So können wir die meiste Zeit alleine hier vor uns hin trödeln, wenn wir gerade keine Ausflüge unternehmen.

 

Auf dem Grundstück liegen drei separat buchbare Unterkünfte oder man kann alle zusammen buchen. Wir haben in diesem Jahr die beiden kleineren gebucht. Eines für uns und das darüber liegende für meine Mama, die uns den ganzen Urlaub begeleitet. So gerne würde ich aber auch mal in das größere Haus, welches wirklich traumhafte Terrassen und muckelige Ecken hat.
Das größere und teurere Haus liegt etwas weiter vorne am Meer und hat auf jedne Fall den schöneren Blick. Für uns wäre das größere Haus allerdings nur in der Nebensaison finazierbar, da es sonst je nach Reisezeit schon mal über 200€ die Nacht kostet und das ist nichts für uns. Alle drei Häuser liegen wirklich traumhaft, direkt am Wasser, auch wenn die Nähe der Straße und der bellende Nachbarshund uns manchmal etwas stören. Die Landschaft und auch das Grundstück des Ferienhauses bieten wirklich viele schöne Ecken und Ausblicke in die Bucht. Die Sonne geht direkt auf der anderen Seite über der kleinen Insel unter, wenn das nicht mal perfekt ist.

Die kleine Insel gegenüber ist ein Naturschutzgebiet und über unseren kleinen „Privatstrand“ erreichbar. Ein wunderbarer Fleck um mit den Löwen ein bisschen auf Entdecker Tour zu gehen. Wilde Buchten und natürlich entstandene Badewannen gemischt mit wunderschönen Muschelfunden und Stöckern die zu Säbeln, Schwertern oder Werkzeugen werden.  Ein richtiges Paradies für die kleinen Entdecker für mich fehtl allerdings eine kleine Strandbar auf der anderen Seite der Insel die mir kalten Cappucchino Freddo serviert, wenn ich dort angekommen bin.

Ausstattung und Umgebung unserer Unterkunft auf Paros

Es ist ein Ferienhaus mit einer ganz gut ausgestatteten Küche, auch wenn diese  ziemlich klein und das Kochen dadurch meist umständlich ist. Eine Küche ist für uns immer ein wichtiges Auswahlkriterium bei der Ferienhaus Wahl. Wir kochen gerne und ziemlich viel, auch wenn wir die griechische Küche an vielen Tagen in Tavernen genießen. Für ein paar Nudeln oder ein Salat Mittags sollte schon alles da sein.
Alle paar Tage kommt eine Reinigungskraft die die Betten neu macht, putzt und die Handtücher auffüllt. Die wohnt hier auch in einem kleinen Nebenhaus und ist für alle Bedürfnisse ansprechbar. Morgen können wir sogar unsere Wäsche hier waschen lassen. Es ist also eher eine Mischung aus Ferienhaus und Hotel. Ein schickeres Reastaurant ist in Laufnähe, ansonsten gibt es alles was das Herz begehert im ganz nahen Naoussa. Ein Auto braucht man aber schon, wenn man so abgelegen wohnen möchte wie wir.

Die Landzunge Santa Maria ist super schön und hat viele quasi leere Strände zum Entdecken. Ein Stück die Straße runter liegt ein großer Campingsplatz, wo wir vor ein paar Jahren auch schon mal ganz schön in einem Bungalow gewohnt haben (sieht Link unten). Beim Campingplatz gibt es die Möglichkeit etwas zum Mittag zu essen, es gibt einen schönen Strand, einen Minimarkt und sogar einen Pool, den wir ab und zu benutzt haben. Die Gegend ist auf jeden Fall eher ruhig aber wie gesagt, der Trubel ist nicht weit.

Anreise in diesem Jahr mit dem Flieger

In diesem Jahr sind wir mit dem Flugzeug nach Athen geflogen und anstatt dort in die Fähre umzusteigen, haben wir uns einen weiteren Flug direkt auf die Insel gegönnt. Von dort aus haben wir dann direkt das Auto entgegen genommen und sind zu unserer Unterkunft gedüst.Unsere Mietwagen buchen wir übrigens seid Jahre über Notos. Die sind ein kleines lokales Unternehmen und haben einen super Service.

Wenn ihr noch Fragen habt, gerne immer her damit. Ansonsten habe ich euch hier noch mal meine letzten Blogposts über Paros, Naxos und Mykonos verlinkt.

Unsere zwei monatige Griechenland reise mit den Babylöwen
Mykonos 2015
Paros 2015
Naxos 2015

Paros- direkt am Strand 2016
Naxos mit Pool und Strand 2017

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung, ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.