Rezept aus Papas Küche // Easy peasy Grünkohl

Bevor der Frühling sich hier jetzt so richtig breit macht und mein Grünkohl Rezept noch bis zum nächsten Winter warten muss kommt hier jetzt endlich wie versprochen mein Rezept für eine schnelle und trotzdem leckere Grünkohl Variante.
Denn ich finde, dass Grünkohl nicht immer selbstgemacht sein muss und ewig auf den Herd gehört, damit er schmeckt.
Früher habe ich mit meinem Papa öfter Grünkohl selber gemacht, bis wir irgendwann zu dem Entschluss gekommen sind, dass der Zeitaufwand in keinem Verhältnis zum Geschmackserlebnis steht. Okay, zugegeben, es gibt tatsächlich einige echt grausige fertige Grünkohl Sorten aber dieser eine, der schmeckt wie selbstgemacht. Und nein, das ist keine bezahlte Werbung, dass ist einfach die Firma, mit der ich groß geworden bin und wenn man den Grünkohl noch richtig anmacht, dann sag ich euch, ihr schmeckt keinen Unterschied.

Dazu gehören für mich Zuckerkartoffeln, die wie ich mit erschrecken fest stellen musste, nicht jeder von euch kennt und natürlich Kassler sowie Kohlwürste.
Ja genau, ich brauche beides. Eigentlich gibt es ja immer einen heimliches Favoriten, bei mir nicht. Die einen können auf keinen Fall auf Kassler verzichten, die anderen nicht auf Kohlwurst. Für mich gehört beides dazu. Aber auch da ist mir besonders wichtig, welche Wurst auf den Teller kommt.

Ich habe für euch alles im Rezept festgehalten und bin gespannt ob ich den ein oder anderen von euch trotz nahendem Frühling noch zu einer Portion verführen kann. Ich hab auf jeden Fall Bock und bin eigentlich Allzeit bereit für Grünkohl wie früher bei Papa.


Rezept // Easy peasy Grünkohl
 
| Das braucht ihr |
  • Als Beilage
  • Kleine festkochende Kartoffeln
  • Kohlwürste von Salzbrenner
  • Kasslerlachs am Stück
  • Senf, Zucker, Pfeffer
  • Für den Grünkohl
  • Grünkohl von Heinrich Lüders
  • Zwiebeln und Gänseschmalz oder Butter
  • Pfeffer & Salz
| So wirds gemacht |
  1. ) Zwiebeln in grobe Stücke schneiden und im Gänseschmalz anbraten
  2. ) Grünkohl dazu geben und 10 min. auf hoher Temperatur köcheln
  3. ) Die Kohlwürste dazu geben und das ganze kann nun so lange wie ihr Geduld habt vor sich hin schmoren
  4. ) Gerne mind. 1-2 Stunden. Dabei darauf achten, dass die Würste im Grünkohl sind und nicht oben auf liegen, damit sie nicht trocken werden und ordentlich Geschmack abgeben.
  5. ) Die Kartoffeln kochen und kurz vor dem Garpunkt raus nehmen. Anschließend werden sie gepellt und kurz zur Seite gestellt.
  6. ) Jetzt kommt der Kasslerlachs mit in den großen Grünkohl Topf. Je nach Größe braucht das Stück ca. 20min zum Garen. Ich nehme die Würste in der Zeit raus, damit der Kassler gut mit Kohl bedeckt ist. Kurz vor dem Essen kommen sie Kohlwürste dann wieder in den Topf.
  7. ) Während das Fleisch gart die Kartoffel mit Butter in einer beschichteten Pfanne Goldbraun braten. Wenn sie quasi fertig aussehen ordentlich Zucker drüber geben (ca. 2-3 Esslöffel je nach Kartoffel Menge) und langsam verrühren. Überall an den Kartoffeln sollte Zucker sein.
  8. Dieser legt sich jetzt um die Kartoffeln und Karamellisiert etwas.
  9. Alles am besten zusammen mit Senf servieren! Guten!

 

Ich mache es oft so, dass ich den Kohl mit den Würstchen schon am Vormittag oder Vortag aufsetzte und dann wieder aufwärme. Der schmeckt nämlich tatsächlich am zweiten Tag würziger und leckerer als wenn er frisch ist. Auch die Kartoffeln lassen sich super vorbereiten und dann nur noch schnell anbraten, wenn es soweit ist. Man könnte doch schon quasi von einem Meal Prep Gericht reden 🙂
Lasst es euch schmecken und verratet mir mal ob es euch schmeckt und wie ihr den Unterschied zu frischen Grünkohl findet.

*Dies ist kein Werbepost für Heinrich Lüders sondern einfach nur eine Empfehlung aus meiner Kindheit für euch!

EIn schnelles Grünkohl Rezept. Grünkohl aus der Dose kann super lecker sein, auf dem Blog habe ich euch mein liebstes Rezept aufgeschrieben. Dazu natürlich Kassler, Kohlwurst und Zuckerkartoffeln, so wie es sich in der deutschen Küche gehört. | Ichsowirso.de

 

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN

Rate this recipe: