Hamburg erleben // Ein Ausflug ins Chocoversum

Werbung //
Während wir hier noch mitten im Sommer stecken, stelle ich mich gedanklich schon mal ein bisschen auf den Herbst ein, der  Zuhause langsam einzieht.
Ich freue mich schon auf Spaziergänge im Herbstlaub in sanfter Oktobersonne. Leider sind diese Tage bei uns im hohen Norden ja oft rar und wir sind immer auf der Suche nach schönen Unternehmungen mit und ohne Kinder, die auch bei Sturm und Regen Spaß machen. Ein ganz besonders Ausflugshighlight für graue Herbsttage und kalte Winterwochen ist das Chocoversum in Hamburg, wo wir vor ein paar Wochen waren.

Ich hatte schon viel über das Schokoladenmuseum von Hachez gehört, aber es irgendwie nie geschafft hinzugehen. Meinem Papa haben wir dann im letzten Jahr eine Führung und einen Gutschein aus dem Shop geschenkt und er war super begeistert.
Mit den Löwen wollten wir das nun auch ausprobieren, denn ich hatte gehört, dass man sich dort sogar seine eigene Tafel Schoki machen kann und das wäre für die beiden sicher grandios.
Das Chocoversum ist ein Schokoladenmuseum, durch das man als Besucher geführt wird. Kein klassisches Museum, sondern eher ein kleiner Exkurs in die Welt aus Kakao und Schokolade. Angefangen bei der Kakaobohne bis hin zur fertig verpackten Schokolade, wird man durch die Räume geführt und erfährt alles über die Verarbeitung der Bohne. Viele Schritte werden anhand echter Beispiele gezeigt und jeder Schritt der Verarbeitung darf natürlich probiert werden.
Anfassen, riechen, schmecken. Was macht Schokolade eigentlich so lecker? Hat jemand von euch schon mal eine rohe Kakaofrucht probiert? Eins kann ich euch sagen, es hat nichts mit dem Geschmack von cremiger Schokolade zu zun.
Was ich auch super spannend fand war zu hören, wie die Kakaobohnen zu uns kommen und was dahinter steckt. Vom Transport über die Lagerung, bis hin zur Verarbeitung ist das nämlich eine ganz schön kniffelige Sache.
Vielseitig gestaltet, abwechslungsreich und nett gemacht war die etwa 90 Minütige Führung.

Highlight: Schokolade selber machen

In die Führung integriert ist die gelobte Schokostation, wo sich jeder Gast seine eigene Lieblingsschokolade selber zusammenstellen kann. Bei der flüssigen Schokolade kann man wählen aus Vollmilch und Zartbitter und diese dann mit den leckersten Dingen verfeinern.
Von Smarties, Cranberries, Nüssen, Schokodrops bis hin zu Chilli oder anderen besonderen Zutaten. Die Schokolade selber was so lecker, dass ich fast nichts extra gebraucht hätte. Ich habe mich dann aber doch für Cranberries, Schokodrops und Cashews entschieden.
Bei den Löwen waren es eher kiloweise Smarties und alles was nach Schokolade aussieht. Schoki mit Schoki also. Yummie!
Ein Ausflug ins Chocoversum in Hamburg mit Kindern und Schokolade naschen natürlich . Ein absoluter Hamburg Tip | Ichsowirso.de

Ist die Tour was für Kinder?

Ich würde die Tour für Kinder ab sechs Jahren empfehlen. Auch wenn die Tour wirklich vielseitig und abwechslungsreich gemacht ist, reicht die Aufmerksamkeitsspanne der Lütten nicht für die ganze Tour, auch wenn die Probierstationen sie immer wieder bei Laune halten. Ich fand es wirklich spannend zu hören wie die Kakaobohnen ihren Weg zu uns finden aber meine Löwen konnten dem noch nicht so recht folgen. Ein schöner Ausflug war es für die beiden natürlich trotzdem. Ich finde die Tour aber auch ein wirklich schönes Ausflugsziel für Erwachsene. Die Tour mit eigener Schoki ist auf jeden Fall ein tolles Geschenk zu Weihnachten oder dem Geburtstag für die Eltern oder Großeltern. Es gibt online sogar Gutscheine zu kaufen.

Im Schokoladenhimmel

Nach der Tour kommt man in einen Shop voll mit bester Schokolade. Klassische Schokolade von feinster Qualität oder ganz besonderen Highlights wie Schokoladennudeln oder Kaffee mit Schokogeschmack. Kakaopesto, Schokoladenbier oder Gewürzschokolade, ich hätte dort Stunden durchbummeln und mir alles in Ruhe angucken können. Ich habe auf jeden Fall ein paar Leckereien für uns mit nach Hause genommen und ein paar Kleinigkeiten zum Verschenken besorgt. Vor Weihnachten werde ich dort auf jeden Fall noch mal vorbei schauen um ein paar besondere Schokoladengeschenke zu besorgen.
Wo finden wir das Chocoversum?
Mitten zwischen der Hamburger Innenstadt und dem Hafen liegt das Chocoversum.Die Tickets kann man im Onlineshop oder direkt vor Ort an der Tageskasse kaufen. Da muss man ind er Ferienzeit aber auf jeden Fall Wartezeiten einplanen.
CHOCOVERSUM by HACHEZ
Meßberg 1 • 20095 Hamburg
Telefon: 040 – 41 91 230-0

Die Eintrittspreise für die Schokotour sind abhängig vom Buchungsvorlauf und der Verfügbarkeit der jeweiligen Führung. Im Onlineshop gibt es bis einen Tag vor eurem Besuch immer den günstigsten verfügbaren Preis. Am Tag der Führung gilt immer die höchste Preiskategorie, also plant ihr euren Ausflug am Besten etwas im Vorfeld.

Kleiner Tipp:
Man kann auch Touren als Gruppen buchen und ich warte schon auf den nächsten Junggesellinenabschied bei dem wir eine Schokotour mit der Mädelsgruppe planen. Das ist echt eine schöne Aktion und jeder hat mit seiner eigenen Tafel auch gleich eine kleine Erinnerung zum mitnehmen.
Guckt auch auf jeden Fall mal im Veranstaltungskalender des Chocoversums vorbei. Schokolade für die Haut, oder Bier trifft Schokolade finde ich zum Beispiel super interessant.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung, ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.