Unsere Osterfesttradition im Corona Mode // mit Kräuter Stockbrot ohne Hefe und schnellem Tomaten Dip

Werbung mit EDEKA //

Wir wohnen noch nicht so lange in unserem Häuschen, aber ein Osterfest haben wir hier schon verbracht. Spontan, mit vielen Freunden, dem Grill, herrlichem Wetter und ‘nem fleißigen Hasen. In meiner Vorstellung war damit schon eine neue Ostertradition geboren. So ein wunderbares Frühlingsfest mit Osterfeuer und Stockbrot wollte ich ab jetzt jedes Jahr. Für mich und für die Kinder. Im letzten Jahre waren es fast 10 Kinder und alle sind bis zum Sonnenuntergang ums Feuer gehuscht.

Die Bäuche voller Schokolade und die Haare nach Lagerfeuer riechend sind wir müde ins Bett gefallen und ich erinnerte mich an das Ostern in meiner Kindheit. Auch wir waren früher immer bei Freunden meiner Mama. Viele Kinder und Lagerfeuer haben genauso dazu gehört, wie Stockbrot und Schokolade. Im Garten wurde immer ein riesiges Feuer gemacht. Darum standen Bierbänke und es gab einen großen Korb mit langen Stöckern fürs Stockbrot.

Mit dem Stockbrot war es damals wie heute: Wenn man in die Runde ruft, wer Stockbrot machen möchte, schreien alle Kinder vor Begeisterung laut auf. 10 min. später sind die Kinder wieder unterwegs und die Eltern sitzen am Lagerfeuer um das Stockbrot der Kinder fertig zu backen.

Ich selber habe da tatsächlich auch einen Ehrgeiz nach dem perfekten, unverbrannten und gleichmäßig braun gebrannten Stockbrot. Zugegeben, gelingt mir nicht immer. Und dann habe ich es geschafft und es riecht nach frischem Brot und Kräutern. Dazu gibt es bei uns immer einen selbstgemachten Tomaten Dip. Mmmhhh….

Rezept für Stockbrot ohne Hefe mit schnellem Tomaten Dip

Für euch habe ich das super einfache und schnelle Rezept hier mal zusammengefasst. In diesen Tagen heißt es #stayathome und daher habe ich das Rezept etwas modifiziert, sodass jeder mit einfachen Zutaten, die ohnehin vorrätig sind, einen Teig zubereiten kann. Statt klassischem Hefeteig (Hefe ist vielerorts vergriffen) habe ich mich daher für einen leckeren Quark-Öl Teig mit frischen Kräutern entschieden.

Der Dip ist so easy, dass ich mich schon fast schäme es „Rezept“ zu nennen aber hey, ich mag die einfachen Dinge. Und auf die kommt es ja jetzt gerade an.
Mit den super-leckeren, eingelegten Tomaten von EDEKA schmeckt der Dip super intensiv nach Tomaten. Für uns bereits ein Klassiker, den auch die Kinder lieben.

Rezept drucken
Kräuter Stockbrot ohne Hefe mit Tomaten Dip
Portionen
Zutaten
Für den Stockbrot Teig
  • 150 g Quark
  • 300 g Mehl
  • 3 EL Milch
  • 6 EL Pflanzenöl
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Frische Kräuter nach Gescmack: Rosmarin, Basilikum, Oregano, Thymian
Für den Dip
  • 1 Glas Getrocknete Tomaten im Glas
  • 1 Packung Frischkäse
  • Salz und Pfeffer
  • Thymian
Portionen
Zutaten
Für den Stockbrot Teig
  • 150 g Quark
  • 300 g Mehl
  • 3 EL Milch
  • 6 EL Pflanzenöl
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Frische Kräuter nach Gescmack: Rosmarin, Basilikum, Oregano, Thymian
Für den Dip
  • 1 Glas Getrocknete Tomaten im Glas
  • 1 Packung Frischkäse
  • Salz und Pfeffer
  • Thymian
Anleitungen
Der Teig
  1. Quark, Milch, Öl mit dem Mixer verrühren.
  2. Mehl, Backpulver, und Salz mischen und langsam unter die Quarkmasse rühren.
  3. Kräuter ganz fein hacken und gut in den Teig einkneten.
  4. Eine faustgroße Portionen vom Teig abnehmen, zu fingerdicken Würsten rollen und diese spiralförmig und ganz dünn um einen Stock wickeln.
  5. Den Stock mit etwa 20 cm Abstand über die Glut halten und unter regelmäßigem Drehen ca.15 Minuten grillen.
Der Dip
  1. Die Tomaten aus dem Öl nehmen und in einem Haushaltsmixer zerkleinern. Es kann gerne noch etwas Öl an den Tomaten beiben.
  2. Frischkäse, fein gehakter Thymian und Gewürze dazu geben und alles erneut mixen. Nach Geschmack eventuell Knoblauch ergänzen.

Eine besondere gemeinsame Zeit

Gut unsere, Osterfest-Tradition ist noch nicht so gefestigt, wie es in meiner Kindheit der Fall war, aber trotz aller Umstände, werden wir das Beste daraus machen. Denn auch wenn gerade alles anders ist, bedeutet das nicht, dass wir nicht ein ganz wunderbares kleines Osterfest haben können und daher werden wir, zwar in abgespeckter Form, an unserer Stockbrot-Aktion festhalten. Denn die funktioniert ja auch im Corona-Mode. Und so viel steht jetzt schon fest: Wenn wir wieder zur Normalität zurückkehren können, holen wir das alles doppelt nach.

Ein privates Osterfeuer im eigenen Garten und Stockbrot wird es bei uns trotzdem geben. Im Moment helfen die Kinder auch super gerne in der Küche und ich freue mich schon darauf gemeinsam den Teig vorzubereiten. Das meiste dafür haben eh im Haus, die Kräuter können wir zum Glück im Garten ernten und die paar frischen Zutaten wie den Quark und Frischkäse besorge ich noch flott im nächsten EDEKA Markt. Wer kein Feuer für Stockbrot machen kann, der kann aus dem Teig auch ein leckeres Brot im Ofen machen und das gemeinsam mit dem Tomaten Dip vernaschen!

Alles anders und trotzdem gut

Wir machen auf jeden Fall das Beste aus der Situation und hoffen, der Osterhase kommt und versorgt uns mit allem, was wir sonst noch brauchen. Vielleicht hat er ja auch nicht mitbekommen, dass die anderen Kinder dieses Jahr leider nicht kommen können und versorgt uns trotzdem mit Süßigkeiten für 10 Kinder.
Wir werden sehen, es wird ein wunderbares Osterfest, auch wenn alles anders ist als geplant. Wir bleiben hier und zaubern uns ein kleines aber feines Ostermahl aus dem, was wir hier so haben und genießen die gemeinsame Zeit und die Frühlingshaften Temperaturen.

Ein paar Profi Stockbrot Tipps von mir und ein klassisches Rezept mit Hefe habe ich euch hier auch schon mal zusammengefasst. Falls ihr noch Tipps und Tricks fürs perfekte Stockbrot braucht .

Schlagwörter: , ,

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR