Rezept // Mein erster Hirsesalat – Feta und Rote Bete

Hirsesalat ist jetzt erst mal nichts, bei dem ich sofort Appetit bekomme. Dachte ich auf jeden Fall.
Am Wochenende hat sich meine Schwiegermama allerdings einen gewünscht. In dieser Welle von Glutenfreier, veganer und Kohlenhydrate freier Ernährung entwickelt sich bei mir manchmal eher eine innere Gegenbewegung und ich mache extra einen Nudelsalat.
Aber diesmal nicht, ich habe mich an einen Hirsesalat gewagt. Hirse schmeckt ja eigentlich nach nichts oder?
Hab ich mir auf jeden Fall gedacht, deswegen habe ich mir ein paar Leckereien zum Ergänzen überlegt.

hirsesalatIch habe beim Einkaufen festgestellt, dass es ein super Notfall-Rezept ist, denn man kann alle Produkte super in Gläsern für den Vorratsschrank kaufen. Mit frischen Produkten schmeckt es natürlich besser aber es geht und ich liebe es immer was im Haus zu haben, was man spontan zaubern kann.

Ich habe mich für Hirsesalat mit Roter Bete und Fetakäse entschieden. Dazu etwas Frühlingszwiebeln und Petersilie. Ich war ganz begeistert, der Salat hat frisch, knackig und lecker geschmeckt.
Yummie!

DAS BRAUCHT IHR:
1 Glas Rote Beete (gibts schon fertig gewürfelt) // 350 g Hirse // 1 Pk Fetakäse (oder im Würfel im Glas) // 1 Bund Petersilie (oder TK) // 2 Frühlingszwiebeln // Zitrone – Honig – Pfeffer & Salz // 1 Stückchen Butter

UNS SO GEHTS

  • Koche die Hirse laut Packungsanleitung und gebt ein Stück Butter hinzu.
  • Fetakäse und Rote Beete in kleine Stücke schneiden
  • Petersilie und Frühlingszwiebeln möglichst fein hacken
  • Alles mit der fertigen Hirse  mischen und mit dem Saft einer halben Zitrone würzen
  • Mit 2 EL Honig und Salz und Pfeffer abschmecken

Ich freue mich, dass ich mich an den Salat gewagt habe und habe schon super viele weitere Ideen wie ich das Projekt Hirse, Bulgur oder Couscous noch angehen kann.

Merken

Schlagwörter: , ,

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN