Ideen zur Babyparty #3

Ach, wie ich es liebe solche kleinen Parties vorzubereiten. Spiele, Deko und Essen auszutüfteln und dann die Überraschung zu planen, das ist einfach genau mein Ding. Ob man eine Babyparty braucht oder nicht? Da scheiden sich die Geister. Ich finde es eine schöne Gelegenheit den werdenen Eltern noch einmal zu zeigen, dass wir uns, als Freunde und Familie, mit ihnen gemeinsam auf das Baby freuen. Dass wir die Aufregung teilen und gerne Teil von dem Abenteuer sind. Ein paar Stunden, in denen es ganz bewusst um das Baby geht und die Vorfreude gefeiert wird.

Dafür braucht es keine riesen Deko oder alberne Spiele aber ich finde es schon schön, wenn sich das Fest ein bisschen von einem normalen Kaffe und Kuchen mit Freunden unterscheidet. Daher finde ich einen kleinen roten Faden immer ganz schön.

Dies ist mittlerweile die 5. Babyparty die ich mit schmeiße und wir haben schon richtig viele tolle Sachen gemacht. Manchmal ähnliche, aber trotzdem war jede Party für sich etwas ganz Besonderes. Über zwei der Parties habe ich hier auch schon berichtet. Eine Babyparty für den kleinen Jungen meiner Freundin mit einem Kleinen Buchstaben Quiz und einem tollen Gemeinschaftsgeschenk. Und die andere war eine Mädchenparty mit allem was Mädchen wohl so machen. Mehr dazu und außerdem ein leckeres Sommerparty-Rezept findet ihr hier.

Bei dieser Party gab es keine blauen Luftballons oder rosa Pompoms, denn keiner weiß ob dieses kleine Baby ein Mädchen oder Junge wird und wir sind so gespannt. Für meine Neugier wäre das mit Sicherheit nichts. Wir haben also die farbliche Deko weg gelassen aber ohne Konfetti und Wimpelketten lassen wir natürlich trotzdem keine Party steigen.
Es gibt ja viele Menschen, die vor der Geburt nur sehr wenig anschaffen oder sich etwas schenken lassen. Einfach, weil das Baby noch nicht gesund zur Welt gekommen ist und man nie weiß, was passiert. Weil wir wussten, dass die Eltern das so sehen haben wir von haufenweise Babygeschenken oder einem großen gemeinschaftsgeschenk abgesehen. Wir wollten aber trotzdem irgendwas nettes vorbereiten. Das hat uns natürlich dieses mal vor eine kleine Herausforderung gestellt aber wir haben uns was ganz schönes als alternatives Mitgebsel und roten Faden überlegt.

Wir haben eine Babyparty für unsere schwangere Freundin veranstaltet. Für euch hier Spieleideen zur Babyparty. Was man bei einer Babyshower so machen kann, lest ihr auf dem Blog. | Ichsowirso.de

Der rote Faden

Das Elternpaar bekommt zu beginn der Party ein leeres Glas oder eine Box, die sich im Laufe der Feier füllen wird. Sie wird sich füllen mit Gutscheinen von den Gästen für Hilfe während der ersten Wochen. Ein Topf Suppe vorbei bringen, einen Einkauf erledigen, eine Rückenmassage oder Babyphonedienst. Der Kreativität der Gäste sind da keine Grenzen gesetzt.
Um aber an die heiß ersehnten Gutscheine zu kommen gibt es ein paar Spiele und Aufgaben die uns alle ein bisschen in Babystimmung versetzen.

Etwas Gemeinsames

Neben den Spielen finde ich es immer ganz schön, wenn die Eltern etwas als Erinnerung mit nehmen können. Als Erinnerung an die Feier und als kleines Geschenk für das Baby. Eine tolle und gemeinschaftlich kreative Idee finde ich es, etwas zusammen zu basteln. Wir haben uns für ein Pompom Mobilé entschieden. Ich habe verschiedene Wollknäuel mitgebracht aus denen die Eltern sich 4-5 Farben ausgesucht haben. Jeder Gast hat dann einen Pompom gebastelt die wir dann in unterschiedlichen Höhen an den Holzring gebunden haben. Ein Foto des fertigen Mobilés muss ich noch machen. Sorry. So ist auf jeden Fall ein tolles Gemeinschaftsgeschenk für den Mini entstanden. Auch dafür sind natürlich ein paar Gutscheine in das Glas gewandert.

Ich habe Wir haben einen den inneren Holzkreis eines Strickrahmens und diese Pompom maker genutzt. (Affeliate links zu Amazon)

Spiele

Das mit den Spielen und Aktionen soll natürlich nicht das ganze Fest überlagern, es soll ja auch noch Platz zum schnacken und snacken bleiben.
Wir haben uns für folgende kleine Spiele entschieden:

Babyquiz
Jetzt wird geraten- jeder Gast füllt einen Zettel aus. Wann wird das Baby wohl geboren, wie schwer wird es sein und wie wird es wohl heißen. Ihr könnt die Zettel danach gemeinsam lesen oder die werdenen Eltern machen das ganz in Ruhe zu einem späteren Zeitpunkt.
Wer ist wer?
Alle hatten ein Babyfot von sich dabei –
Wer weiß, welches Babyfoto zu wem gehört? Gar nicht so leicht!
Mamas Bauch
Wer kann den aktuellen Bauchumfang am Besten schätzen
Jede bekommt einen Faden anhand dessen sie schätzen muss, ohne Anlegen natürlich!
Kinderlieder
In zwei Manschaften. Wer erkennt als erste um welches Kinderlied es sich handelt. Dafür einfach Lieder aus eurer Kindheit raussuchen und abspielen. Dabei sind euch Erinnerungen an die eigene Kindheit sicher!

Wir haben eine Babyparty für unsere schwangere Freundin veranstaltet. Für euch hier Spieleideen zur Babyparty. Was man bei einer Babyshower so machen kann, lest ihr auf dem Blog. | Ichsowirso.de

Ein Klassiker in dieser Partyrunde ist das Sektsorbet. Normalerweise natürlich mit Schuss. Geht aber auch super mit alkoholfreien Sekt und Früchten eurer Wahl. 50g Puderzucker mit 250g gefrorenen Himbeeren pürieren und dann mit einer Flasche Sekt aufgießen und mit der Küchenmaschine noch einmal kräftig durch mixen. Mega lecker!

Dazu hat jeder Gast etwas süßes fürs Buffet mitgebracht und wir haben frische Waffeln dazu gebacken. Ich liebe den Geruch nach frischen Waffeln!

Wir hatten ein ganz unaufgeregtes und richtig schönes Fest. Ich freue mich, wenn ich euch damit inspirieren konnte euren schwangeren Freunden etwas schönes vorzubereiten. Let´s Party!

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN

Ich stimme zu.