Dänemarkurlaub mit Apfel Kanelsnegle

Wir sind mal wieder in Dänemark abgetaucht und verbringen hier eine Woche mit Freunden.
Wundervolle Freunde die Lust haben Zeit mit uns und den Löwen zu verbringen, lecker zu essen, am Strand zu spazieren und die Abende mit Spielen und Wein ausklingen zu lassen. Ihr erinnert euch vielelicht noch an unseren letzten Dänemark Urlaub? Die Löwen waren 6 Monate alt und wir waren ein bisschen gefrustet, weil wir das Gefühl hatten durch die Kinder so sehr eingeschränkt zu sein und ein Urlaub, wie wir ihn uns vorgestellt haben, in so weiter Ferne schien.
Die letzte Woche hat uns gezeigt, wie schnell sich alles ändern kann. Die Löwen sind mittlerweile gesellschaftstauglicher und begeistern durch Geplapper und zeitweise Abwesenheit. Sie diskutieren einsilbig – aber mit viel Ausdruck – in der Sandkiste um die blaue Schaufel, sie schlafen Mittags zuverlässig und spannen alle beim Duplospielen, Ballwerfen und Sandeis bauen mit ein. Unsere Freunde sind uns und den Löwen so vertraut, dass wir hier alle entspannt miteinander die Tage verbringen und die Löwen den Rest der Truppe  zu beschäftigen wissen. Das schafft uns hier und da mal ein Päusschen und tolle Momente mit der ganzen Gruppe. Das Sandburgen bauen und Drachen steigen lassen war letztes Jahr noch unvorstellbar, daher haben wir es diesen Urlaub umso mehr genossen.
Gestern durften wir sogar ausschlafen und die Löwen haben den anderen mal gezeigt, wie man morgens um sieben Zimtschnecken backt. Hier in Dänemark sind die süßen Kanelsengle typisch und gehören zum Urlaub irgendwie dazu. Wir haben den Hefeteig mit geraspelten Apfel verfeinert, dadurch schmecken die Schnecken saftig und frisch.

Vielleicht kann ich euch ein bisschen meiner neu gewonnenen Urlaubsentspanntheit abgeben, indem ich euch die Sonne rüber schicke und euch das Kanelsnegle Rezept mal aufschreibe. Also los gehts!
FÜR DEN TEIG
200 g Milch, lauwarm // 1 Hefewürfel // 80 g Butter flüssig // 80 g Zucker // 500 g Mehl // 1 Prise Salz // 1 Ei // 2 kleine Äpfel schälen und raspeln

FÜR DIE FÜLLUNG
50 g Zucker // 50 g Butter // 2 TL Zimt // 1 TL Kardamom

SO GEHT´S

-Die lauwarme Milch mit der Hefe vermengen.
-Mehl, Zucker, Salz mischen und die Milch einrühren.
-Das Ei und die Butter unterrühren.
-Alles mit den Knethaken eures Handrührers zu einem glatten Teig kneten und die geriebenen Äpfel einarbeiten.
-Jetzt 30 min an einem warmen Ort gehen lassen.

Währenddessen könnt ihr die Füllung vorbereiten.
-Dafür einfach die Butter mit Zimt, Kardamom und Zuckenr mischen.
-Wenn der Teig fertig ist könnt ihr ihn nich einmal durchkneten und Backblechgroß ausrollen.
-Die Butter auf dem Teig verteilen und den Teig der Länge nach aufrollen.
-Die Rolle nun in ca. 3-5 cm dicke Scheiben schneiden und die auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen.
-Bevor die Schnecken in den Ofen kommen, das Ganze noch mal 10 min ruhen lassen.
-Bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze 25 min backen bis sie schön Goldbraun sind.

Viele kennen die Schnecken sicher mit Hagelzucker als Topping, ich finde sie auch ohne lecker. Und für die Löwen und mein Gewissen kann ich gut auf die großen Zuckerstückchen verzichten und die Schnecken dafür lauwarm und mit frischer Sahne verputzen.

zimtschnecken

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

2 Kommentare

  1. Antworten

    goschi

    15. April 2016

    Hach, wie schööööön…ich stelle mir das so toll vor…auch mal nicht immer die Augen offen halten müssen, wo das eine und das andere Kind gerade abdüst 🙂 meistens ja auch schön immer in die Richtung, wo man gerade nicht hin will 🙂 🙂 …abends mit Freunden den Tag ausklingen lassen…herrlich…und vor allem mal wieder das Meer sehen…so schööööööön…..ich will auch …:)
    Ich denke an euch, bis bald vielleicht…knuuutsch, Goschi

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN