Rezept // Hefezopf mit Apfel

Jedes Jahr gibt es bei unserem Osterfrühtück einen Hefezopf, der bei uns Osterzopf heißt. Bisher hat meine Mama den immer gebacken aber dieses Jahr hat mich der Ehrgeiz gepackt und ich habe mich selber mal daran probiert. Und weil ich jedes Gebäck mit Apfel liebe habe mal Hefezopf  mit Apfel probiert.
Ich wusste nicht, dass es so schwer ist einen Zopf zu backen.

Ich habe mir das Projekt Hefezopf mal mit in den Dänemark Urlaub genommen, wo es eine Menge dankender Abnehmer für meine Testversuche gab. Ich habe es ganze sieben mal probiert. Sieben mal! Wir haben also eine Menge Osterzopf mit Marmelade gegessen und jeder noch einen mit nach Hause genommen. Geht schlechter würde ich sagen.

Die Sache mit der Hefe

Die Sache mit dem aufgehen des Teiges hatte ich mir irgendwie einfacher vorgestellt. In den meisten Rezepten lässt man den Teig erst aufgehen, dann teilt man ihn in drei Teile und flechtet einen Zopf. Nach weiteren 10 min Ruhezeit kommt er dann in den Ofen. Meine Teige sind aber immer beim ersten Teilen schon völlig in sich zusammen gefallen, sobald ich den Teig aus der Schüssel nehmen wollte. Also habe ich rumprobiert. Vorher flechten, in der Kugel gehen lassen oder bereits in Streifen gehen lassen und kürzer gehen lassen, länger gehen lassen und so weiter und so fort.
Im Ofen ist der Teig dann meistens noch mal super aufgegangen, dadurch ist aber meine Zopfform wieder völlig aus den Fugen geraten und es ist einfach nur ein großes Brot entstanden. Auch lecker. Aber eben nicht das, was ich wollte. Bis einer der Herren in der Küche vorbei kam und mir den glorreichen Tipp gab den Zopf ganz locker zu flechten. So locker, dass er erst durch das Aufgehen in die Zopfform kommt. Gesagt, getan!
Und nach viel rum probieren habe ich nun ein super Rezept für mich und euch.

Mein Rezept für einen saftigen Hefezopf mit Apfel

DAS BRAUCHST DU:
300 g Milch // 50 g Butter // 1/2 Würfel Hefe // 90 g Zucker // 600 g Mehl // 1 Prise  Salz // 1 Eigelb // 2 geriebene Äpfel

SO WIRD GEMACHT:
– Die Milch, Butter, Zucker und Hefe 3 Minuten erwärmen (so dass man den Finger noch gut reinstecken kann, also nicht zu heiß)
– Mehl, Salz und den geriebenen Apfel vermengen und die Milchmischung mit dem Knethacken des Mixer untermischen.
– Den Teig in drei gleiche Teile teilen und daraus drei Rollen formen.
– Die Rollen zu einem Zopf flechten
– Den Zopf nun auf ein bemehltes Backblech legen, mit einem Geschirrhandtuch abdecken und ca. 30 Min  an einem warmen Ort gehen lassen.
– Wenn der Teig sich ca. verdoppelt hat, wird er mit dem Eigelb bepinseln
– Dann kommt das gute Stück 25min bei 180 Grad in den vorgeheizten Ofen

Fertig ist ein saftiger Hefezopf mit Apfel !

Ich brauch jetzt erstmal eine kleine Hefezopf Pause, aber bis zum Osterbrunch am Sonntag bin ich sicher wieder Einsatzbereit! Am Liebsten esse ich ihn direkt aus dem Ofen mit Butter und Marmelade, yummie!
Gibt es ei euch auch immer Osterzopf oder habt ihr ein anderes traditionelles Osterrezept?

Schlagwörter: , , ,

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN