Neue Ecken in unserem Zuhause – von Lokaldesign

Kennt ihr den Möbelladen direkt auf der ersten Ecke am Schulterblatt? Das ist Lokaldesign. Ein Laden mit einem ganz wunderbaren Konzept.
Hier gibt es Möbel und kleinere Interior-Schmankerl von Jungdesignern. Fernab von Massenware hat die Inhaberin Katharina hier ein feines Sortiment zusammengestellt. Von handgefertigten Tischen, über Lampen, Bilderrahmen, Bildern uvm. gibt es eine Vielfalt für Wohnzimmer, Küche und Schlafzimmer. Der Unterschied zu vielen anderen Läden ist dabei allerdings, dass Lokaldesign einen direkten Bezug zu den Desginern vermittelt. Katharina kennt alle Designer persönlich und kann uns Kunden so einiges über die Materialien, die Idee des Desginers und die Entstehung des Produktes berichten. Das finde ich wirklich toll.

Lokaldesign und ich, wir haben schon eine etwas längere Geschichte. Als ich noch jung und wild war, also vor ca. 5 Jahren, habe ich mir gedacht, ich könnte zu meinen Beaniemützen auch noch Kissen aus Jerseyresten in mein Sortiment aufnehmen. Auf der Suche nach Vertriebspartnern bin ich dann auf Lokaldesign aufmerksam geworden.
Einige Zeit später lagen meine Kissen dann also bei Lokaldesign im Schanzenviertel zum Verkauf aus. Unsere Zusammenarbeit entwickelte sich dann über die Jahre weiter. Wir haben uns viel ausgetauscht und immer mal auf einen netten Schnack getroffen. Vor drei Jahren habe ich im Schaufenster des großzügigen Ladens, einen zweimonatigen Pop-Up Store mit Produkten kleiner Designer gemacht. Da bin ich dann mal so richtig eingetaucht in das Ladenbusiness.
Und ich muss echt sagen, dass ich es beeindruckend finde, was Katharina da wuppt. Ich bin ja nun selber auch von der Fraktion Designer und weiß, wie schwierig Absprachen zwischen Desginern und Läden sein können. Katharina hat mittlerweile Produkte von 35 Designern in ihrem Sortiment und bietet uns somit Designobjekte an, auf die ich sonst niemals aufmerksam geworden wäre.

Neulich war ich auf einem super netten Event bei Lokaldesign und habe dort ein paar Designer und deren Produkte kennen gelernt. Ein paar haben es mir so angetan, dass sie gleich bei uns eingezogen sind.

Neuer Glanz im Badezimmer

Besonders im Bad hat sich endlich mal was getan. Irgendwie war das Badezimmer bei uns lange ein Raum der im gesamten Wohnkonzept nur wenig Gewichtung hatte.
Das sollte sich ändern, daher habe ich jetzt ein paar Bilder und eine Lampe aufgehängt und es sieht schon gleicht viel frischer und einladender aus!
Bilder im Rahmen im Bad sind irgendwie ungewöhnlich, oder? Wir haben diese große weiße Wand und da hat es sich einfach angeboten. Auf einmal ist das Bad so wohnlich und gemütlich.

Für die leichte Sommerfrische im Bad habe ich mir Prints von Leo la douce ausgesucht und bin ganz hin und weg. Die Bilder sind in Holzrahmen von moebe, die man ganz easy selber bestücken kann. Man kann einfach alles was man möchte zwischen die beiden Plexiglasscheiben klemmen und den Rahmen nur mit Hilfe eines Gummibandes schließen. Die Rahmen sind aus unbehandeltem Eichenholz und gibt sie in verschiedenen Größen.
Sie passen super zu unsere neuen Hängeleuchte. Die Elise Deckenleuchte ist auch aus Eiche und kann mit Hilfe einer Stabaufhängung auch als Wandleuchte angebracht werden. Wir haben uns ein graumeliertes Textilkabel ausgesucht, aber es gibt auch noch ganz viele andere Farben.

Gemütliche Ecken

Im Schlafzimmer hat sich ja die letzten Monate schon einiges getan, aber irgendwie hat uns nach unserem Makeover noch ein bisschen was gefehlt. Daher haben wir uns für diese Ecke noch einen ganz zauberhaften Print von Clavo ausgesucht. Das ist ein kupferfarbener Siebdruck auf Papier und er macht sich hier ganz wunderbar. Angebracht haben wir ihn mit goldenen Bilderleisten von moebe. Ich stehe bei großen Bildern auf Rahmenlos, daher gefällt mir diese Variante der Anbringung ganz besonders. Es gibt die Leisten im Onlineshop von Lokaldesign übrigens auch in zwei Größen und 3 Farben. Ziemlich cool finde ich auch den schlichten, goldenen Kerzenhalter in den man die Kerze einfach nur reinpiekst.

All die schönen Produkte habe ich im Laden im Schulterblatt 83 gekauft, aber es gibt glücklicherweise auch alles im Onlineshop.
Stöbert euch mal durch, es gibt wirklich ganz viel zu entdecken!

Merken

Merken

Merken

Merken

Schlagwörter: , , ,

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

1 Comment

  1. Antworten

    ChristinaInAustralien

    22. Juli 2017

    Sieht richtig schön aus!
    Diese Moeberahmen stehen bei mir auch schon länger auf dem Wunschzettel. Sind sie denn sehr schwer? Und diese goldenen Posterleisten, da muss ich gleich mal schauen, ob ich die hier finde.

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN