Hamburg erleben // Erdbeeren pflücken auf dem Bernekehof

Erdbeeren pflücken ist für mich schon in der Kindheit immer ein absolutes Highlight gewesen.
In meiner Erinnerung ging es immer hauptsächlich ums naschen. Klar, wo darf man als Kind schon mal so viel naschen wie man möchte. Wir haben uns daher vor ein paar Wochen auf zum Bernekehof gemacht.

Wir waren das erste Mal mit den Löwen im Erdbeerfeld und am Anfang waren sie tatsächlich etwas ungläubig, dass sie die Beeren einfach abpflücken und essen dürfen. Sie haben mich dann bei jeder Erdbeere gefragt ob sie die essen dürfen und konnten ihr Glück über die Maßlosigkeit gar nicht recht fassen.
Anton war so stolz auf einen so vollen Erdbeerkorb, dass er ihn gar nicht mehr aus der Hand geben wollte.

Ich finde es auch immer toll den Löwen zu zeigen wo die Lebensmittel herkommen und die Lebensmittel dann gemeinsam zu verarbeiten. Wir haben einen Teil der Erdbeeren entstrunkt und eingefroren, ein paar so genascht und eine leckere Marmelade zusammen gekocht.

Der Berneke Erdbeerhof

Durch Instagram bin ich auf diesen Hof aufmerksam geworden und was wirklich begeistert. Ein richtiges happening ist das ganze dort.
Erstmal haben wir auf dem Feld Erdbeeren gepflückt. Die waren wirklich super lecker und die Sträuche richtig reich bestückt. Körbe könnt ihr eigene nehmen oder welche die es vor Ort gibt.  Wir waren so eifrig dabei, dass wir dann satt, arm und glücklich rüber zum Scheunencafé geschlendert sind.

Berneke Erdbeerhof

Das Hofcafé mit Treckerspaß

Ein Stück weiter die Straße runter ist der Hof. Dort gibt es neben einem Blumenfeld zum selber schneiden, einem Himbeerfeld und einer großen Kinderspielwiese auch ein Scheunencafé.
Wir haben dort dann selbstgebackene Erdbeer- und Himbeertorte gegessen während die Löwen sich ausgetobt haben. Es gibt ein riesiges Trampolin, Spielpferde, ganz viele Trecker und das inmitten vom Himbeerfeld und den Pferdeboxen.
Es ist irgendwie eine spannende Mischung zwischen normalem Hofbetrieb mit Pferden und Hühnern und extra für uns Besuchern ausgelegtem Service.
Schon bin ich in Träumen gekommen. Irgendwie perfekt. Ein kleines Café auf dem Land auf dem eigenen Hof, wo auch noch Pferde wohnen und Kinder sich wohlfühlen.

Berneke Erdbeerhof

Der Bernekehof liegt in Barsbüttel. Die Hinfahrt fand ich irgendwie ein bisschen komisch. In meiner Vorstellung fährt man zum Erdbeeren pflücken aufs Land. Über Wiesen und Felder.
Dieses Erdbeerfeld liegt aber ganz anders. Wir sind eigentlich einmal durch ganz  Hamburg gefahren und als wir dann in Barbüttel durch eine kleine Spielstraße geführt worden, wollte ich schon kurz unser Navi verwünschen aber dann standen wir auf einmal direkt vor dem Feld.
Das war irgendwie ganz schön, wir haben viele Anwohner gesehen, die mit einer kleinen Schüssel nur mal kurz ein paar frische Erdbeeren geholt haben. Das könnte ich mir auch gefallen lassen so ein Erdbeerfeld vor der Tür.

Uns hat der Ausflug trotz grauem Wetter super gefallen und wir versuchen es diese Saison noch mal zu schaffen, auch wenn die Saison sich so langsam dem Ende zuneigt.

Bernekehof
www.bernekehof.de/
https://www.facebook.com/Bernekehof/

Rähnwischredder 5
22885 Barsbüttel
Telefon: 040 – 67 08 14 58

Fahrzeit ca. 30 min aus der Innenstadt

Öffnungszeiten
Mo-Sa von 9:00 bis 19:00 Uhr
Sonntags von 10:00 bis 19:00 Uhr

Merken

Merken

Merken

Merken

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN