Unser Urlaubskoffer // Das darf auf keinen Fall fehlen

Werbung in Kooperation mit tausendkind

Hallo Sommer, wie schön, dass du da bist. Urlaubszeit ist für uns eigentlich immer ein ziemlich langer Zeitraum, denn wir fahren noch außerhalb der Sommerferien und nutzen daher oft die Vor- und die Nachsaison um ans Meer zu fahren.
In diesem Jahr sind wir noch zwei mal im Sommerurlaub. Nächste Woche geht es für uns vier nach Dänemark, wo wir uns einfach mal ein bisschen den Wind um die Nase wehen lassen, mit den Füßen durchs Wasser laufen und riesen Sandburgen bauen wollen. Im September steht dann wieder unser alljährlicher Griechenland Trip an. Wir fahren 3 Wochen nach Paros und freuen uns auf unser Apartment direkt an einem eigenen, kleinen Strand. Das wird sicher ganz wunderbar. Vor allem, weil die Löwen mittlerweile richtige kleine Wasserratten geworden sind.

Meistens buchen wir auf unseren Reisen ein Bungalow oder Apartment mit Küche in der Nähe vom Strand. Wir versorgen uns größtenteils selbst und tingeln ab und zu ins Restaurant, oder bummeln in die Städtchen. Ich mag es, im Urlaub viel zu kochen und nicht immer darauf angewiesen zu sein irgendwo anders was leckeres zu bekommen.
In den letzten Jahren sind wir mit den Kindern viel gereist und haben ein paar Dinge gelernt, die uns das Reiseleben etwas erleichtern. Diese kleinen Helferlein dürfen in unserem Urlaubskoffer nicht mehr fehlen.

Was in unseren Urlaubskoffer gehört

Flexibler Sonnenschutz
Als Sonnenschutz für die Fenster im Zug, den Reisebuggy, oder das Auto nehmen wir zwei große Mulltücher und Wäscheklammern mit. Die Mulltücher sind absolute Allrounder und wir nutzen sie auch als Decke, Kuscheltuch oder zum Überziehen, wenn es abends frisch wird. Von denen haben wir immer mindestens zwei im Gepäck. Mit den Wäscheklammern lassen sie sich dann eigentlich überall als Schutz befestigen. Wir haben damit auch immer den Kinderwagen abgedeckt, wenn die Löwen geschlafen haben. Um ihnen eine Ruhezone zu schaffen und die netten griechischen Damen davon abzuhalten, sie während des Schlafens zu streicheln oder gar in die Wangen zu kneifen. Kommt vor! Echt!

Kopfbedeckung
Kopfbedeckungen sind echt ein Thema für sich, gerade bei Jungs. Ich finde die meisten Hüte oder Mützen sehen entweder aus wie für Babies, oder sind irgendwie uncool. Im letzten Jahr haben wir angefangen Strohhüte zu benutzen und ich muss sagen, davon kommen wir wohl nicht mehr weg. Die sind super leicht und bequem, außerdem schwitzen die Lütten darunter auch nicht so, denn der Wind bläst durch das feine Gewebe. Die meisten bieten aber trotzdem UV Schutz, was natürlich super wichtig ist. Seit meine Löwen diese Strohhüte tragen, sehen sie auf einmal so groß und natürlich saucool aus!

 

Mulltuch gelb // Indigo Set // Swaddle Set gold // Crocs // Strohhut // Wäscheklammern

Ein Lager an jeder Stelle
Wir haben immer eine große gepolsterte, wasserdichte Decke dabei. Gerade mit den Kindern finde ich es super wichtig, dass wir uns überall ein kleines gemütliches Lager bauen können. So können wir dem Trubel am Flughafen, auf der Fähre oder im Zug etwas entfliehen und uns in eine ruhige Ecke zurückziehen. Ein Buch vorlesen, mit Schleichtiere spielen, oder ein Nickerchen halten. Auch wenn meine Löwen nie einfach so auf einer Decke einschlafen würden… In den letzten Jahren haben wir sie in der Trage zum schlafen gebracht und sie dann auf der Decke gemütlich abgelegt. Ich finde es wichtig den Kindern auf langen Reisen zwischendurch Ruhe und Geborgenheit zu geben, damit sie sich ausruhen können und nicht am Ende völlig hinüber sind. Als die Löwen noch kleiner waren, haben wir die Decke eigentlich immer mitgenommen, um auch am Strand oder im Restaurant einen gemütlichen Platz für uns schaffen zu können.

Reisekarre
Gleich zu unserem ersten zweimonatigem Griechenland-Trip mit den Löwen, haben wir uns eine leichte, klappbare Reisekarre angeschafft, die wir seither nicht mehr missen möchten.
Mal schauen wie lange wir die noch zum Gepäck zählen, aber sie war auf den letzten Reisen immer Gold wert. Ein Päuschen oder Schattenplatz zwischendurch und nicht immer in die schwitzige Trage zu müssen an heißen Sommertagen, haben auch die Löwen genossen. Außerdem hatten wir damals zum füttern immer gleich sowas wie einen Kinderstuhl dabei und die Löwen ein kleines Klettergerüst. In der Karre, und auch in den Autositzen des Mietwagens, haben wir Kinderbettlaken aus Jersey liegen, das hilft super, damit die Löwen auf dem synthetischen Stoff nicht so schwitzen. Außerdem lassen sich Eisflecken ganz easy rauswaschen. Ich habe einfach Löcher reingeschnitten um die Gurte der Karre durchzustecken. Wichtig war mir bei der Anschaffung, dass die Karre schnell und möglichst mit einer Hand klappbar ist. Das war für eine Zwillingskarre gar nicht so leicht, aber wir hatten Glück und haben eine gefunden. Für ein Kind gibt es da sicher noch viel komfortablere Lösungen.

Für Ordnung und Verpflegung
Was wir auch wirklich immer dabei haben, sind ein paar Dosen und Zipbeutel für Snacks und längere Ausflüge. Außerdem ein Taschenmesser und in diesem Sommer werden wir auch für die Löwen Kindertaschenmesser mitnehmen. Ich finde es nähmlich super, wenn sie helfen können beim Melone schneiden, oder ihr Brot beim Picknick selber schmieren können. So langsam geht das los und gerade im Urlaub haben wir auch wirklich mal die Ruhe mit den Löwen schneiden zu üben und sogar die ersten Stöcker zu schnitzen.
Für die Ordnung im Apartement habe ich auch immer ein paar faltbare Schubladeneinsätze dabei, die sich zu Kästchen falten lassen. Die wiegen nichts und helfen das Spielzeug ein bisschen beisammen zu halten. Ein großer Plastikdeckel von einer dieser durchsichtigen Plastikboxen (wiegt nichts und hat ca. die Größe unseres großen Koffers), darf bei uns auch nicht fehlen. Den Deckel benutzen wir nämlich als easy peasy Rausfallschutz fürs Bett, indem wir ihn zwischen Matratze und Gestell klemmen. Das hält super und ist mega flexibel einsetzbar. Ich finde das immer super wichtig, weil man ja nicht weiß, wie die Bettsituation im Ferienhaus ist und man so immer auf der sicheren Seite ist.

Ich packe meinen Koffer für unseren Urlaub mit den Kindern. Über die wichtigen Helferchen die dabei auf keinen Fall fehen dürfen schreibe ich heute auf dem Blog. | Ichsowirso.de

Outdoor Messer // Vorratsdosen Set // Brettchen // Wolkendose // Tigerdose

Sandspielzeug
Wir nehmen eigentlich immer ein bisschen Sandspielzeug mit, damit wir vor Ort nicht groß nach etwas suchen müssen, sondern direkt zum Strand durchstarten können. Wenn gar nichts mehr in den Koffer passt, kann man das natürlich auch vor Ort kaufen. Ich finde aber, dass es mittlerweile so cooles Sandspielzeug gibt und bin mir lieber sicher, dass wir Sachen dabei haben, die die Löwen gut beschäftigen und von guter Qualität sind. Ein Highlight ist bei uns zum Beispiel immer der Sandbohrer, aber auch diese Stapelbecher finde ich super und werde sie dieses Jahr definitiv in den Koffer packen.

Drück Sandform // Eimer Set // Eimer Stapel Set // Schnorchel // Sandbohrer

Bücher und Highlights
Wir haben eine kleine Sommerkiste mit Büchern rund ums Thema Strand, Baden und Ausflüge. Die Kiste holen wir auch erst zur Sommerzeit raus. Vieles davon sind dünne Bücher im Reiseformat, so haben wir immer viele Bücher dabei, ohne und abzuschleppen. Ich kaufe aber vor jeder Reise auch immer noch ein paar neue Geschichten und kleine Spielhighlights die ich poe á poe raushole. Kurz vor dem Flug, bei langen Wartezeiten, wenn das Spielzeug irgendwann langweilig wird, oder ich selber die Geschichten schon mitsprechen kann; dann wird es Zeit für ein kleines neues Highlight, das klappt in der Regel immer.

Conni in den Bergen // Jule traut sich // Sommerzeit im Kindergarten // Tiere am Meer // Der Löwe, der nicht schwimmen konnte // Wie Großvater schwimmen lernte // Wenn die Ziege schwimmen lernt

Jetzt, wo ich mich für euch schon mal durch die Urlaubsartikel des tausendkind Shops geklickt habe, bin ich auch richtig in Urlaubsstimmung. Ich hoffe, wir haben in Dänemark gutes Wetter und die Zeit bis zu unserem großen Griechenland Trip geht schnell vorbei.
Fahrt ihr auch noch in die Sonne?

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN

Ich stimme zu.