Nur 4 Monate schwanger

Mats und Anton sind im August zur Welt gekommen und irgendwie ging das alles schneller als erwartet.
Nicht nur die Entbindung. Die ganze Schwangerschaft!

Im April bin ich zur Frauenärztin gegangen, weil ich seit ein paar Tagen ziemliche Bauchkrämpfe hatte. Ich vermutete die Ursache allerdings in meiner strengen low- carb- Diät, die ich für meine anstehende Hochzeit schon seit Januar ganz eisern durchgezogen habe – wohl die erste eiserne Diät mit Erfolg. Ich hatte schon knapp 10 Kilo runter.
Naja… ich dachte der Erfolg würde daran liegen, dass ich so willensstark an die Sache ran gegangen bin. Pustekuchen!
Ich bin nicht im Geringsten darauf gekommen, dass ich schwanger sein könnte. Weil ich angeblich wegen so einer Hormongeschichte gar nicht mal so leicht schwanger werden könnte. Wir hatten es gehofft, uns aber innerlich schon auf eine Therapie nach der Hochzeit (die in fünf Wochen sein sollte) eingestellt.
Ich erzählte meiner Ärztin also von meiner Diät und meinen Bauchweh und sie meinte, wir schauen sicherheitshalber mal mit dem Ultraschall in den Gebärmutterhals. Gesagt, getan:

Oh Lisa, guck mal…“ sie zeigt auf den Bildschirm.
Ich sehe, wie immer, nur schwarz und weiß, ich erkenne da nichts.
„Lisa, da schlägt ein Herz!“

Ziemlich kräftig schon meinte sie, wir sollten uns die Gebärmutter mit dem großen Ultraschall angucken, damit man was sehen kann.

Freude
Verwirrung
ahhhhhh
was wird er sagen
schwanger?
wirklich?
meint sie das ernst?

Beim Ultraschallgerät dann die große Überraschung. Es sind zwei Herzen! Es sind Zwillinge!
Und das bereits in der 17. Woche.

Meint sie das ernst?
Verwirrung
Was wird er sagen
aaahhhh
17. Woche
rechne
das sind ja schon 5 Monate
meint sie das ernst?
FREUDE!

So oft habe ich mir vorgestellt, wie ich es meinem Freund sagen würde, wenn es mal so weit ist.
Den ganzen Weg nach Hause sind mir völlig wirre Gedankenblitze durch den Kopf geschossen.
Vor allem: wann habe ich das letzte Mal Alkohol getrunken? Sushi gegessen oder was ist überhaupt alles Rohmilchkäse?
Nun habe ich  die bomben Ausrede meine Diät sausen zu lassen.
Kein Wunder, dass ich so abgenommen habe, die beiden Bauchbewohner haben sich ja immerhin schon 17 cm und ca. 400 gr angefuttert – jeder!

Mein Herzensmann und ich haben uns das Wochenende Zeit genommen, sind ein paar Tage an die Ostsee gefahren und haben versucht das Ganze zu begreifen.
Wirklich zu verstehen, dass wir in ungefähr 4 Monaten Eltern von zwei Kleinen Minis sein werden. Unfassbar.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

8 Kommentare

  1. Antworten

    Enna

    12. März 2015

    Mensch, das liest sich echt unglaublich! Vielleicht hast du deswegen eine entspanntere Ssw gehabt?! (Da du dir am Anfang nicht so viele Sorgen machen konntest?)
    Toller Blog übrigens 🙂
    Lg und alles gute für euch vier

    • Antworten

      Lisa

      19. März 2015

      Oh ja, das glaube ich schon. DIe ganze Sorgen, die in der ersten Zeut weg fallen. Und im 5. Monat sah man ja dann auch schon so viel, dass man lgeich mit großer Vorfreude starten konnte 🙂

  2. Antworten

    Sylke

    12. März 2015

    Moin Moin Lisa,
    was für eine unglaubliche Geschichte. Du bist die erste, die ich kenne, die in der Schwangerschaft so viel abgenommen hat. 🙂 Eigentlich kenne ich es eher anders herum 😉
    Ich wünsche Euch Vieren eine wunderbare Zeit. Genießt es in vollen Zügen, bevor Ihr wieder loslegen müsst.
    Lieben Gruß
    Sylke

  3. Antworten

    lou

    19. März 2015

    jetzt muss ich ein bisschen weinen – vor glück und weil ich weiß, was das für ein gefühl ist wenn man gesagt bekommt, das da 2 herzen sind. danke für die auffrischung dieser tollen erinnerung.

    • Antworten

      Lisa

      19. März 2015

      Hallo Lou, willkommen auf meinem Blog! Ich freue mich immer, wenn ich hier andere Zwillingsmamas treffen kann!
      Alles liebe euch!

  4. Antworten

    Nane

    20. März 2015

    Was für eine süße Geschichte! Und toll, dass es doch noch ohne weiter großes TamTam geklappt hat. Und dann gleich in doppelter Ausführung. Jippieh!

  5. Antworten

    Claudia

    13. April 2015

    Oh was für eine wunderschöne Geschichte! Hab ich sehr gern gelesen.
    Liebe Grüße,
    Claudi

    • Antworten

      Lisa

      13. April 2015

      Das freut mich zu hören, danke Claudia!

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN