Schön aber selten-Einladungen aus Papier

Einladungen.
Ein sehr wichtiges Thema wie ich finde. Man sollte sich immer so viel Mühe geben um seine Gäste für eine anstehende Party einzuladen, als wäre es eine Hochzeit. Facebook Veranstaltungen oder Rundmails haben die schöne Papierform schon lange abgelöst. Zu schade.

Hochzeitseinladungen haben unter allen Einladungen einen ganz besonderen Stellenwert.
Sie steigern die Spannung und lassen erste Details erahnen. DAS geheiratet wird ist klar, und vermutlich auch schon WANN, aber WIE und in welchem Stil, das verrät uns meist erst die Einladung.
Sie steigert die Vorfreude und konrektisiert die Vorstellungen.
Papeterie ist für mich ein sehr sinnliches und vielseitiges Thema. Gerade bei Hochzeitseinladungen kann sie besonders gut zum Einsatz kommen. Prägungen und sanfte Farben auf Kartonage, das hatte ich mir für unsere Einladungen vorgestellt. Die ersten Anfragen bei Drukereien haben mir aber schon gezeigt, dass unser Budget wohl keine Prägung zulässt.
Wir haben uns dann entschieden, alles selber zu layouten, zu basteln, und im Copyshop und bei Flyeralarm drucken zu lassen, ganz simpel.
Für die abgerundeten Ecken haben wir uns einen Eckenschneider bei Amazon gekauft und fleißig gerundet.

Unsere Hochzeit würde ländlich, sommerlich, frisch, romantisch und bodenständig werden. Das sollte sich auch in den Einladungen wiederfinden. Wir haben uns für ein frisches Grün und einen warmen Lachston entschieden und haben das mit braunem Kartonpapier kombiniert.

Eine Klappkarte aus Kartonage haben wir als Einladung benutzt. Darin haben wir handschrifltich ein paar Worte an jeden Gast geschrieben und ein Foto von uns eingeklebt. Dazu haben wir eine Karte mit allen wichtigen Informationen und eine Antwortkarte für unsere Planung gesteckt. Diese haben wir direkt mit abgerundeten Ecken bei Flyeralarm bestellt.
Das alles haben wir dann mit einer Namensscherpe und einer Kordel gebündelt in einem braunen Umschlag verschickt.

Hochzeitseinladung

Folgende Schriften haben wir für unser Layout genutzt:
Geschwungene: Coneria Script
Headlines: Neou
Text: Helvetica Neue

Angelegt und gelayoutet haben wir alles mit Photoshop. Auch wenn es untypisch und eigentlich nicht das richtige Programm ist – ich arbeite eigentlich immer mit Photoshop an grafischen Sachen.

Auf meinem Pinterest Board habe ich ein paar schöne Einladungen zur Ideenfindung gesammelt.

Die Prägungen von Milia Ink gefallen mir besonders gut. Sie kalligrafiert selber und hat einen Stil, genau nach meinem Geschmack!
Wenn man die Karten nicht selber Layouten möchte oder kann, kann man auch ganz tolle Vorlagen kaufen und diese Online direkt bestellen. Zum Beispiel bei der Kartenmacherei. Da gibt es auch direkt passende Umschläge, Antwortkarten etc. im passenden Layout. Ich finde immer besonders wichtig, dass alles zusammenpasst und einheitlich gestaltet ist.

Da ihr nun auch ganz offiziell eingeladen seid, diese Feier mit uns zu nachzuerleben, möchte ich euch in den nächsten Wochen von unserer Hochzeit berichten. Wie haben wir gefeiert, was waren die schönsten Dekoideen, was ist eine freie Trauung und mit wem arbeitet man eigentlich so Hand in Hand.
Ich freu mich drauf!

 

Schlagwörter: , , ,

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

1 Comment

  1. Antworten

    Sylke

    13. März 2015

    Moin Moin Lisa,
    die Idee mit der Klappkarte aus Kartonage finde ich richtig gut. Der Hit aber ist dieser Kantenschneider,
    ups, Eckenschneider. Das ist ja mal eine tolle Erfindung.
    Die Karte mit den wichtigen Daten hineinzulegen ist klasse. So kann man die Einladung aufheben und die Karte mit den wichtigen Details wandert in die Tasche.
    Rundrum eine gelungene Idee.
    Lieben Gruß
    Sylke

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN