Wie sich alles verändert // Jetzt duftet es ganz wunderbar nach frischem Kaffee und Minze in unserem Bad

Werbung-
Ein Baby zu baden ist etwas ganz Besonderes. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie wir die Jungs das erste Mal gebadet haben.
Damals waren wir noch im Krankenhaus, wo wir ja die ersten 4 Wochen mit den Löwen verbracht hatten. Eine Ärztin meinte eines Tages, dass wir sie jetzt mal baden könnten, wenn wir möchten. Mein Mann warf mir einen leicht panischen Blick zu. Voller Sorgen etwas falsch zu machen. Ich hatte schon einige meiner Babysitterkinder gebadet, aber unsere Löwen waren so viel kleiner. Knapp 2 kg Körpergewicht und trotzdem hatten wir Angst, sie mit unseren Händen nicht sicher genug halten zu können.

Als die Krankenschwester uns ganz profimäßig vormachte, wie wir unseren Kleinen halten mussten und mein Mann sich dann wagte, da war seine Hand gefühlt so groß wie das ganze Löwenbaby. Er legte seinen Unterarm unter die kleinen Schultern und griff mit seiner großen Hand um den Babyarm. So lag der Kleine quasi auf Papas Arm und konnte mit dem Körper im Wasser treiben. Ein Badegriff, den ich noch nicht kannte und der mir Sicherheit gab. Eine Sicherheit, die man als Eltern erstmal braucht, um sich dann langsam auf die Badegemütlichkeit einzulassen. Diese Badegemütlichkeit, in der es mollig warm im Raum ist und wunderbar nach Calendula riecht. Die kuscheligen Handtücher bereit liegen und man sich und dem kleinen Löwen nach dem Trockenkuscheln noch eine Babymassage gönnt.

Diese Ruhe und Gemütlichkeit ist damals bei uns erst so richtig eingekehrt, nachdem wir zuhause angekommen waren.
Ich erinnere mich an so viele Wohlfühlmomente, die alle begleitet wurden von dem sanften Duft nach den Calendula Babypflegeprodukten von Weleda.
Meine Mama erzählte mir sogar, dass ich auch schon damit gewaschen und eingecremt wurde, genauso wie früher meine Babysitterkinder und dann meine Babys.

KLEINKINDER – Spritzige Entdeckungen

Nach der Babywanne wurde bei uns eine spritzige und experimentierfreudige Zeit eingeleitet. Die Löwen lieben Wasser und könnten wohl jeden Tag baden gehen. In unserer alten Wohnung hatten wir keine Badewanne, sondern nur eine Duschwanne mit festen Duschtüren und uns hätte wohl nichts besseres passieren können, sonst hätten wir wohl immer komplette Überschwemmungen des Badezimmers gehabt. Ich erinnere mich nur zu gerne daran zurück, wie die beiden da zusammen in der Wanne sassen und das Wasser entdeckten. Spritzen, klatschen, klopfen, pusten, spucken, Blasen machen und Tiere schwimmen lassen. Becher befüllen, Becher entleeren, dem Bruder mal kurz `ne Schippe Wasser über den Kopf schütten und weiter geht`s. Die Beiden haben sich da drinnen hoch jauchzend vergnügt und auch völlig ins Spiel vertieft. Viele ihrer ersten gemeinsamen Spielsituationen haben in unserer Duschwanne statt gefunden und ich erinnere mich so gern daran zurück.

Umso öfter waren der Löwepapa und ich für eine kleine Badezeit zu überreden, denn es wurde immer mehr auch eine kleine “Elternauszeit“. Wir haben uns dann meistens mit einem Kaffee daneben gesetzt. Die Idylle genossen, Streit geschlichtet, Shampoo flaschen in Sicherheit gebracht und einfach mal miteinander einen Satz zu Ende gesprochen.

KINDER – und Mama Ruhe

Jetzt habe ich auf einmal keine Babys mehr, ja nicht mal mehr Kleinkinder, sondern richtige Jungs. Passend dazu haben wir jetzt in unserem neuen Haus eine richtige Badewanne in der zwei Löwenkinder ordentlich Platz haben. Auf dem Duschwannenrand steht nicht mehr die Calendula Babypflege, dort stehen jetzt die drei Weleda KIDS Shower & Shampoo Flaschen mit bunten Verpackungen und fröhlichen Tierbildern von Eisbär, Nilpferd und Robbe drauf. Sie sehen wunderbar kindgerecht und ansprechend aus.

Die Düfte sind alle 100% aus natürlichen ätherischen Ölen und das Shampoo entwickelt einen wunderbar cremigen Schaum, der mild zu den Augen ist und die Haut nicht austrocknet. Die Kids-Produkte sind, wie alle Weleda Prodkte frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen sowie von Rohstoffen, die aus Mineralöl gewonnen werden.

Toll finde ich, dass Weleda ihre Kinderprodukte nicht „für Jungen“ oder „für Mädchen“ entwickelt hat, sondern „für Kinder“. So kann jedes Kind vielleicht noch ein bisschen freier entscheiden welche Farbe, welches Tier oder welcher Duft heute zum Einsatz kommen soll.

Und jetzt sitze ich hier neben der Wanne, habe einen Kaffee in der Hand und beobachte meine großen Jungs, wie sie sich besprechen, welche Shampoosorte sie nehmen wollen und mit welcher Technik ich das Shampoo dann wieder raus waschen soll. Unterduckern, Gesicht nach oben halten, mit oder ohne Waschlappen. Dabei spielen sie mit ihren Tieren und mittlerweile auch mit Playmobil Piraten. Einer der Löwen versucht zu tauchen wie der Eisbär auf der KIDS-Dusche, während der andere den nächsten Hai-Angriff plant. Ich genieße es, sie zu beobachten wie sie friedlich miteinander vor sich hin spielen, mal zusammen, mal jeder für sich. Mal wild, mal hoch konzentriert.

Es ist noch immer derselbe Stolz mit dem ich damals auf die beiden Löwen geguckt habe und dabei sammele ich mehr und mehr Wohlfühlmomente. Nur dass es jetzt im ganzen Bad nach frischer Minze duftet.

Schlagwörter: , ,

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung, ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.