Ordnung im Kinderzimmer // Unser Aufräumritual

Werbung mit tausendkind

Ordnung im Kinderzimmer. Wohl ein Ding der Umnöglichkeit, aber das ist auch völlig fein so. Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen, habe ich aber auch etwas gebraucht und unsere Rituale haben sie da im letzten Jahr ganz schön gewandelt.

Die ersten 3-4 Jahre haben wir Eltern Abends immer das Zimmer aufgeräumt und die beiden Löwen durften mit machen, wenn sie wollten. Ich wollte nicht so einen Aufräumzwang der dann zur Folge, hat dass die Beiden keine Lust haben.

Unser Aufräumritual

Seit wir im neuen Haus sind und die Löwen mittlerweile 5 sind haben sich irgendwie andere Rituale eingeschlichen. Was vermutlich auch daran liegt, dass wir ein Schlaf und ein Spielzimmer haben.
Das Spielzimmer räumen wir mittlerweile nur ca. einmal die Woche. Manchmal, da gibt es nur eine Schneise zum durchgehen ins Schlafzimmer. Der Rest des Bodens ist unter dem Spielzeig kaum mehr aus zu machen.
Klingt nicht nach dem Optimalzustand aber es hat sich gezeigt, dass die Löwen viel besser ins kreative Spiel kommen, wenn die Spielsachen sie quasi anlachen. Sie schnappen sich, was ihnen gerade vor die Füße fällt und legen los. Deshalb liebe ich auch die Unordnung manchmal.
Das ist uns erst aufgefallen, als wir umgezogen waren, denn da fingen die Beiden an auf einmal super lange im kreativen Spiel zu versinken und ganze kreative Welten aufzubauen. Wir haben uns dann entschieden, dass Zimmer auch mal so zu lassen und nur das Schlafzimmer jeden Tag aufzuräumen. Da landet aber auch nicht so viel Spielzeug, so dasss das schnell gemacht ist.

Wenn wir dann, meist am Wochenende, das große Spielzimmer aufräumen, dann machen wir uns dieses Aufräumlied an und räumen alle zusammen auf. Einer die rumfliegenden Schleichtiere, einer die ausgeräumten Kuscheltiere, einer die Malsachen. Dann geht das ganz flott. Meist sind wir in 2-3 Lied Wiederholungen durch. Die Löwen wissen ganz genau wo alles hin kommt und so verschwindet alles schnell an seinem Platz. Die Spielsachen sind alle auf Kinderhöhe in offenen Kisten, Körben und Säcken. Eine Rummelkiste für undefinierten Kleinkram haben wir auch immer dabei. Da sammeln sich dann all die kleinen Plastikteile und Dinge die keinen richtigen Platz haben. Die sortiere ich dann ab und zu aus.
Wenn wir fertig mit aufräumen sind, gibt es ne Runde High Five und Lobesworte für die super aufräumer und dann kommt meist die Frage nach ner Runde Fernsehen, und ehrlicherweise geben wir dem dann auch oft nach. Rituale die sich so einschleichen.

Wie wir ganz schnell Ordnung im Kinderzimmer schaffen?

  • Wir räumen immer mit Musik auf, dann kommt Schwung rein.
  • Wir nutzen Große Kisten, Körbe und Säcke die offen sind, da kommen die Kinder zum spielen und auch zum Aufräumen schnell dran.
  • Fast alles steht auf Kinderhöhe, so dass die Löwen selber an alles dran kommen.
  • Beim Aufräumen gibt es eine Rummelkiste für den ganzen Kleinkram der keinen richtigen Platz hat.
  • Besondere Sachen, wie große Lego Teile haben extra Sichere Plätze auf einem Regal und werden nur zum Spielen runter genommen.
  • Unser Aufräum Ablauf ist mittlerweile immer gleich. Ein Ritual an das sich alle halten können.

Schönes für mehr Ordnung im Kinderzimmer?

Ich liebe schöne Kisten und Körbe. Für euch habe ich mal im tausendkind Shop gestöbert und die Schönsten Dinge für eure Ordnung im Kinderzimmer zusammen gestellt.
Dort findet ihr nämlich eine ganze Kategorie zum Thema Aufbewahrung, stöbert euch da auch mal durch.

Roomate Aufbewahrungssack // Spielzeugsack Tropfen // Spielzeugsack Grau // Spielkiste Kiddy Grau // Regal Bloominville // Korb Quadratisch Rice // Aufbewahrungskiste Löwe // Korb Set Schwarz // Aufbewahrungsbox Schaf // Spielzeugsack Play&Go // Gewebte Körbe 3er Set

Schlagwörter: , , ,

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

  1. Antworten

    Farah

    6. Mai 2020

    Wie wunderschön!! Hast du das Regal aus Holzkisten einfach selber gebaut? Magst du verraten, woher du diese Körbe bekommen hast? Danke dir ❤️

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR