Der Feingemacht- Bisher die schwerste Entscheidung des Jahres.

feingemacht DesignmarktWie ihr wisst tanze ich beruflich und privat gerne auf vielen Hochzeiten und habe viele große und kleine Projekte. Eines meiner absoluten Herzensprojekte ist der feingemacht Designmarkt, den ich seit 2013 vier mal im CCH veranstaltet habe. Über die Jahre ist der Markt stetig gewachsen, ich habe viel Zuspruch bekommen und viel Energie in die Planung und Durchführung gesteckt.
Selbst als im August 2014 die beiden Löwen auf die Welt kamen, haben wir, ich zusammen mit meinem Mann, den Markt ein paar Wochen später durchgeführt. Ein verrückter Spagat zwischen Krankenhaus und Event war das.
Es ist also eine sehr emotionale und schwere Entscheidung gewesen zu sagen: wir können den feingemacht in diesem Jahr nicht durchführen. Wir schaffen es in diesem Jahr einfach nicht.Das hat mehrere Gründe. Business Entscheidungen und ganz persönliche Ernergie Reserven spielen dabei eine Rolle.

Ein wichtiger und ausschlaggebender Grund ist die Sanierung des CCH, aufgrund derer wir gezwungen waren, uns nach einer neuen Location umzusehen. Letztendlich hatten wir uns sogar schon entschieden, aber restlos überzeugt waren wir bis zum Schluss nicht. Der feingemacht ist zu einem sehr beliebten Designmarkt geworden, was wir vor allem der tollen Atmosphäre und dem persönlichen, detailverliebten Planung und Durchführung verdanken. Wir möchten das der feingemacht ein Event ist, auf das die Besucher auch wegen der Atmosphäre gerne gehen, es soll eine Veranstaltung zum wohlfühlen für die ganze Familie sein und Details machen dabei den Unterschied zu anderen Märkten.
All das lässt sich in eine mehr als doppelt so großen und kahlen Location nicht einfach übertragen. Das hätte sehr viel mehr Zeitaufwand, Kosten und Planung für uns bedeutet, für die wir im Moment einfach keine Kapazitäten haben. Beruflich wie auch privat. Neben all unseren Projekten sind wir auch Eltern und das von ganzem Herzen. Wir haben zwei Löwenjungs die unsere volle Aufmerksamkeit fordern und diese möchten wir ihnen auch gerne geben. Unsere Energie reicht einfach nicht für alles, was wir gerne machen würden.

Außerdem bedeutet eine größere Location auch höhere Fix- und Zusatzkosten, die unerwartet immer weiter stiegen. Sie bedeutet mehr Platz für Aussteller, was ja eigentlich nicht grundsätzlich verkehrt wäre, aber kommen dann auch dementsprechend mehr Besucher? Kaufen diese dann auch mehr, oder müssen sich die Aussteller die Umsätze teilen? Wir möchten ungern die Standmieten und den Eintritt erhöhen, würden aber nicht drum herum kommen.

Wir möchten einen Markt mit fairen Preisen, persönlicher und offener Kommunikation und angenehmer Atmosphäre sein und nicht einer von vielen. Ein Markt an den man sich als Besucher und Aussteller gerne erinnert und dem die Liebe zum Detail wichtig ist.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, Ausstellern, Helfern und Partnern für die letzten vier Jahre. Für euren Zuspruch, der uns neuen Mut gegeben hat und eure Kritik, die jedes Event immer ein Stückchen besser gemacht hat.

Lisa und Ali

 

Merken

Merken

Merken

Schlagwörter: , ,

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

8 Kommentare

  1. Antworten

    Daniela Kneesch

    1. März 2017

    Oh das ist schade!
    Aber auch verständlich! Konzentriert euch auf euch und genießt die Zeit!

  2. Antworten

    Hanna

    1. März 2017

    Oh wie schade liebe Lisa. Für Harriet und mich war eher ist (er ist ja sicher nicht ganz weg vom Fenster) der Feingemacht Designmarkt immer ein absolutes Highlite im Kalender!

    Aber ich verstehe sehr, dass du es uns allen wieder eben so toll machen wollen würdest und wenn das nicht geht, dann finde ich es zu lassen genau die richtige Entscheidung.

    Dann freue ich mich jetzt einfach mal ganz dick auf 2018.

    Alles Liebe,
    Hanna

    • Antworten

      Harriet

      1. März 2017

      Liebe Lisa,

      ich kann Hanna nur zustimmen – es war immer etwas sehr besonderes euren Markt zu besuchen. Ihr habt es einfach hinbekommen jedes Mal eine wunderschöne Stimmung zu schaffen! Aber natürlich verstehe auch ich eure Entscheidung total. „Nein“ zu sagen verlangt häufig sogar mehr Mut als einfach weiter zu machen (und Dinge zu ruinieren). Also Respekt an euch und ich bin mir sicher 2018 seid ihr mit einem tollen neuen (oder sogar ganz anderen) Markt zurück.

      Ich drück dich und schick dir ganz viel Sonne aus Australien,
      Harriet

  3. Antworten

    ruth | The Chalkboard Shop

    1. März 2017

    Liebe Lisa,
    wir kenn uns noch nicht persönlich aber ich möchte auch gerne sagen. Super schade! Aber ich habe vollstes Verständnis dafür. Es ist so wie es it : )
    Mein Motto ist auch – „entweder richtig oder garnicht“. Und manchmal muss eben „garnicht“ sein. Ich bin mit meinem Label neu in der Handmade Design Branche, aber merke wie schwer es ist wirklich Top Märkte in eurem Stil in Hamburg zu finden. Ich war letztes Jahr auf dem Feingemacht Markt als Gast und war sofort begeistert, dass ich mich gleich für den Newsletter & als „hoffentlich zukünftiger Ausstellerin“ angemeldet habe. Du & Dein Team macht einen super Job! Und jetzt können wir uns noch mehr auf 2018 freuen! : ) Genießt die Zeit mit Deiner kleinen Löwen! Sie werden nur einmal klein sein. Sonnige Grüße aus Hamburg!

  4. Antworten

    anja von das-tuten-der-schiffe

    1. März 2017

    liebe lisa, respekt! klare entscheidungen zur richtigen zeit machen sicher vieles leichter und entlasten. wenn es wieder an der zeit ist, bin ich gerne wieder euer begeisterter gast! herzlich, anja

  5. Antworten

    Ann-Christin Peters

    1. März 2017

    Hallo Lisa, wie schade! Ich war von allen anderen Designmärkten, auf denen ich als Aussteller war, enttäuscht und hatte mir vorgenommen, den Feingemacht auf jeden Fall einzuplanen, weil dort Location, Organisiation, Stimmung und der Umsatz einfach gestimmt hat. Ich verstehe aber, wenn ihr es unter den Umständen nicht machen wollt… ich drücke die Daumen für nächstes Jahr! Viele liebe Grüße Ann-Christin

  6. Antworten

    Anne

    2. März 2017

    Liebe Lisa,
    fühl dich gedrückt <3 Manchmal muss man solche Entscheidungen treffen und so gut das ihr da so gut auch auf euch hört. Und die Familie und das Privatleben geht doch einfach auch mal vor.
    In 2018 freuen wir uns dann einfach alle doppelt und dreifach <3

    Liebe Grüße
    Anne

  7. Antworten

    Ani

    2. März 2017

    Liebe Lisa,
    ich kann eure Entscheidung jetzt mehr denn je zuvor verstehen (und hier ist nur ein kleiner Mann)! Obwohl ich euren Markt schon fest als mein Comeback eingeplant hatte 😉 aber es ist nur gut wenn ihr auch ein gutes gefühl bei allem habt. Also alles Liebe und viel Freude bei anderen Projekten und vor allem an & mit den Löwen!
    Stürmische Grüße aus Berlin Anni

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN