Weihnachtliche Energyballs // Glühwein-Schoko

Ich bin so froh, dass ich mich an dieser Kombination hier versucht habe. Sie schmeckt so wunderbar weihnachtlich und lecker süß und das ganz ohne Zucker.
Nicht nur Glühwein sondern auch Rotwein sind für mich absolut Wintersache. Ich liebe es meine Hände auf dem Weihnachtsmarkt an dem heißen Glühwein zu wärmen. Leider ist oft so viel Zucker im Glühwein, dass ich am nächsten Tag garantiert nen dicken Kopf habe.
Eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands findet ihr übrigens hier.

Auch Rotwein gehört für mich einfach zum Weihnachtsessen dazu, genau wir Schokolade wohl an Weihnachten nicht weg zu denken ist. Ich nasche gerne, aber wenn ich mir erlaube in der Weihnachtszeit einfach wild drauf los zu naschen, dann kann ich mich in den Wochen danach nur schwer zügeln. Also versuche ich auch in der Weihnachtszeit etwas darauf zu achten bewusst zu naschen.

Ich freue mich euch hier mein zweites von drei weihnachtlichen Energyball Rezepten aufzuschreiben.

Rezept für Energyballs zu Weihnachten

Weihnachtliche Energyballs // Glühwein-Schoko
 
| Das braucht ihr |
  • 100 ml Rotwein // 2 Beutel Glühwein Gewürz // 400 g Datteln // 400 g gemahlene Haselnüsse // 6 Esslöffel Raw Kakao //
| So wirds gemacht |
  1. ) Als erstes erwärmt den Wein in der Microwelle oder einem Topf und hängt die beiden Beutel des Gewürzes hinein. Ziehen lassen.
  2. ) Die Datteln zusammen mit dem Kakao und den gemahlenen Mandeln in den Mixer geben und alles zu einer klebrigen Masse vermischen.
  3. ) Den fertigen Glühwein nach und nach dazu geben und dabei darauf achten, dass der Teig nicht zu matschig wird.
  4. ) Falls dass passieren sollte, gebt einfach noch etwas mehr Mandeln dazu.
  5. ) Den Teig jetzt zu Kugeln verarbeiten und anschließen noch mal dünn in Raw Kakao wälzen.
  6. ) Fertig, guten Appetit!

 

Gesund naschen mit diesen Energyballs ganz ohne Zucker. Die Low Carb Süßigkeit ist wunderbar weihnachtlich und schokoladig süß. Energiekugeln gehen super schnell und einfach, das Rezept findet ihr auf dem Blog | Ichsowirso.de

Ich freue mich, wenn ihr meine Rezepte nach macht, gebt mir gerne Feedback.
Auf Instagram könnt ihr mich auch gerne auf dem Bild verlinken, dann sehe ich eure Köstlichkeiten gleich.

Ich finde gerade diese Variante ein besonders schönes kleines Mitbringsel zu Weihnachten, weil sie ein bisschen was festliches haben. Ich werde vor Weihnachten  auf jeden Fall noch einen großen Schwung produzieren und alle damit beglücken.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

1 Comment

  1. Antworten

    Anna

    7. Dezember 2018

    Liebe Lisa,

    das klingt super lecker! Vielen Dank für das Rezept. Ich würde es sehr gerne nachmachen, habe aber vorher eine Frage: Oben schreibst Du, dass man Haselnüsse benötigt, unten, dass man die Mandeln hinzufügt. Vermutlich geht beides. Wie hast Du sie gemacht?
    Eine wunderschöne Adventszeit wünsche ich Dir und Deiner Familie

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN

Rate this recipe:  

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung, ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.