Rezept // Marmelade- Schwarze Johannisbeere mit Tonka

Wir sind gerade ein paar Tage auf dem Land bei meinen Schwiegereltern.
In deren riesigen Garten gibt es immer einiges zu Ernten. Auch wenn meine Schwiegermama selber immer nicht so recht weiß was sie da eigentlich gepflanzt hat und was man daraus jetzt am Besten macht. Mir macht es immer großen Spaß mir dann was zu überlegen.

Als wir ankamen sind die Löwen erstmal voller Begeisterung über den prallgefüllten schwarzen Johannisbeer Strauch hergefallen. Bis sie feststellten, wie sauer die Dinger sind. Aber gut sehen sie aus, groß und schwarz und absolut bereit und verarbeitet zu werden. Aber da was ich auch ratlos. Was macht man nur daraus.
Ich habe euch bei Instagram nach Ideen gefragt und neben Saft und Sirup war Marmelade bei euch sehr beliebt. Gesagt getan.

Ich habe Marmelade aus schwarzen Johannisbeeren gemacht

Um das ganze noch etwas besonderer zu machen, habe ich etwas Tonkabohne mit rein gemacht und bin ganz begeistert wie das schmeckt. Von der leicht vanilligen und süßlichen Bohne bin ich ja immer wieder begeistert. Und auch hier kommt sie mit der Säure der Beeren super zum Einsatz.

DAS BRAUCHT IHR

1 Kilo gewaschene und entstielte schwarze Johannisbeeren // 1 Kilo 1:1 Gelierzucker // 1 Tonkabohne // Gläser zum Abfüllen

SO GEHTS

Eure Marmeladengläser müssen einmal heiß ausgewaschen werden. Die Beeren müssen sorgfälltig entstielt und gewaschen werden. Jetzt werden sie mit einem Pürierstab püriert. Ich mag es etwas gröber, deswegen habe ich ein paar Stücke gelassen.
Die Beerenmasse jetzt mit dem Zucker mischen und in einen großen Topf geben.
Dann die Masse einmal kurz aufkochen und wirklich nur eine Minute köcheln lassen. Durch die Säure der Beeren wird die Marmelade sehr schnell fest. Während dessen die Tonkabohne mithilfe einer Muskatreibe in die Masse reiben. Sie ist super effetkiv und je nach Geschmack reicht auch einen halbe Bohne. Ihr solltet jetzt einmal probieren ob euch die Marmelade noch zu sauer ist. Wenn ja, gebt noch etwas Zucker dazu.
Jetzt die kochend heiße Marmelade in die Gläser füllen, diese schnell verschließen und auf den Kopf stellen.
Jetzt muss sie nur noch abkühlen und das wars auch schon! Yummie!

Gut zu wissen

Das Stürzen des Glases auf den Kopf soll helfen, mögliche Keime im oberen Bereich des Glases und am Deckel durch die Hitze der Marmelade selbst abzutöten. Bei sauberem Arbeiten ist es nicht unbedingt nötig aber ich mache das trotzdem immer. Aus einem Kilo Beeren bekommt ihr ca. 6 große Gläser Marmelade und die hält sich ein paar Jahre im Glas, falls ihr sie nicht vorher aufesst!

Johannisbeer Marmelade Rezept

Schlagwörter: , , ,

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN