Hamburg erleben // Strandpicknick am Falkensteiner Ufer

Werbung
Hamburg hat so viele tolle Ausflugsziele. Tolle Möglichkeiten liegen uns hier jeden Tag vor der Nase, aber irgendwie nutzen wir diese Erlebnis-Möglichkeiten viel zu selten. Ich bin in Hamburg aufgewachsen und habe in meiner Kindheit so viele tolle Ausflüge gemacht. Diese entdecke ich jetzt, als Mama so langsam wieder. Durch meine Löwen erinnere ich mich zurück und genieße es den Jungs die schönen Ecken Hamburgs zu zeigen und sie gemeinsam mit meinen drei Männern zu erkunden. Auf dem Blog möchte ich euch in nächster Zeit mit an diese tollen Orte nehmen. Unter dem Motto „Hamburg erleben“ zeige ich euch mein und unser Hamburg.
Eine ganz wundervolle Ecke im Hamburger Westen ist das Elbecamp am Falkensteiner Ufer, wo wir vor ein paar Tagen endlich mal wieder ein Strandpicknick gemacht haben.

Hamburg Panorama und Füße im Wasser

Den Strand direkt vor der Nase zu haben, ist Luxus und eine Besonderheit die Hamburg mit sich bringt. Viel zu selten halten wir unsere Füße in den Sand und genießen es, das Wasser so nah zu haben. Die Löwen lieben das Wasser und den Strand. Nur sehr schwer können wir sie auch bei niedrigen Temperaturen vom Wasser fern halten und meistens endet alles mit nassen Kindern und sandigen Eltern. Gibt Schlimmeres.
Der populärste Strand in Hamburg ist der in Övelgönne. Da ist es aber meist so überfüllt, dass ich keine Lust habe, mich dort neben die anderen zu quetschen.  Das Falkensteiner Ufer ist dagegen es eine echte Oase. Der Strand  ist groß genug, dass man auch bei strahlendem Sonnenschein einsame Fleckchen findet. Besonders bei Ebbe natürlich. Ich bin ein absoluter Fan davon in der Nähe des Elbecamps zu bleiben. Einem idyllischen, charmanten kleinen Campingplatz direkt am Strand. So sind Kaffeedurst und Pipipausen kein Problem, außerdem kann man gemütlich in der Nähe parken und muss das ganze Picknick Equipment nicht kilometerweit schleppen.

Für unsere Löwen sind die vielen Hunde und die Wellen der großen Schiffe immer ein absolutes Highlight. Die Containerschiffe fahren dort so nah an einem vorbei, dass man sogar dem Käpt´n winken kann. Mich entspannt der Blick auf den Rissener Leuchtturm auf der einen Seite und die Hafenkrähne auf anderen Seite. So ein schönes Hamburg Panorama!
In den Büschen, die an die Dünen in Dänemark erinnern, können die Löwen stromern gehen, während wir in die Ferne aufs Wasser gucken. Es ist irgendwie viel mehr Strand und Urlaubsgefühl als in Övelgönne und wenn das Wetter es mal hergibt, kann man im Elbecamp sogar mal über Nacht zelten.

 

Picknick mit der bunten Sesamstraße im grauen

Wir hatten einen sonnigen Tag am Strand geplant und das hatte uns der Wetterbericht auch versprochen. Leider war es gar nicht so sonnig und schön wie wir gehofft hatten. Wir haben uns davon aber die Laune nicht verderben lassen. Wir sind trotzdem das erste Mal in diesem Jahr barfuß ins kalte Wasser gewatet. Die Löwen haben leidenschaftlich Steine ins Wasser geworfen – am Ende war natürlich alles nass. Und während wir die großen Containerschiffe vor unserer Nase vorbeigezogen sind, haben wir unser Picknick genossen.
Wir wurden nämlich mit einem super Snackpaket der Sesamstraße ausgestattet.

Die bunten Snacks der Sesamstraße sind 100% Bio, ohne Zusätze und meine Löwen lieben die Ernie und Bert Quetschies.  Die Obst & Gemüse Mischungen wie Birne, Mango, Spinat oder Apfel, Karotte, Kürbis find ich besonders gut. Von Fruchtriegeln sind die Beiden eh große Fans und so waren die Leckereien eine super Ergänzung zu frischem Obst, Gemüse und einem Nudelsalat aus der Buchstabenpasta der Sesamstraße.
Als alles aufgegessen war und wir uns in Richtung Mittagsschlaf aufmachen mussten, kam die Sonne dann doch noch raus. Wie das immer so ist. Mit den leckeren Krümelmonster Cookies konnten wir die Löwen dann zum Glück noch bis zuhause wach halten. Ein super Vormittag war das!

Für unseren Ausflug habe ich aus dem Ernie Früchtetee einen leckeren Eistee  für die sonnigen Tage gemixt.

Rezept für unseren Sesamstraßen Eistee

DAS BRAUCH IHR
4 Beutel Früchtetee von Sesamstraße // 500 ml Wasser // 300 ml Apfelsaft // 1 Apfel // 1 Zitrone // Honig

SO GEHTS
– Den Tee aufgießen und lange ziehen lassen, damit er richtig intensiv wird
– Den Apfel in Stücke schneiden und in den heißen Tee geben
– Die Zitrone auspressen und den Saft zur Teemischung hinzu geben
– Abschmecken und ganz nach Geschmack mit Honig nachsüßen

Besonders lecker schmeckt er auf Eis und die Großen können einen Schuss Gin ergänzen. Yummie!

Wie kommt man zu unserer Lieblingsstelle am Falkensteiner Ufer?

Das Elbecamp liegt unterhalb von Rissen am Falkensteiner Ufer. Ihr kommt mit dem Auto direkt zum Parkplatz am Elbecamp, wenn ihr ins Navi den Wittenbergener Weg eingebt und diesen bis zum Ende fahrt. Wittenbergen und das Elbecamp sind auch ausgeschildert. Dort könnt ihr dann parken und zum Strand laufen. Wir brauchen von der Schanze aus ca. 25min bis wir da sind.

Mit dem Fahrrad könnt ihr auch eine schöne Tour machen und immer an der Elbe entlang fahren. Über den Fischmarkt, Övelgönne, Teufelsbrück, Strandweg, bis zum Fakensteiner Ufer. Eine ganz tolle Strecke!

Picknick Tipp

Wir lieben unser wunderbar buntes Picknick Geschirr von Rice. Schon lange bin ich den gute Laune Produkten von dem Dänischen Label verfallen. Erinnert ihr euch noch an meinem Besuch im Rice Showroom, als ich mich nach einem bunten Sommer Picknick gesehnt habe? Hier ist es!
Meine Highlights neben den bunten Tellern und Bechern ist dieser Schüsselturm und dieser klassische Picknick Korb!

Merken

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

EINEN KOMMENTAR SCHREIBEN